Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

First Look "Die Sims - Mittelalter": Simulationsspiel für PC

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

First Look Die Sims: Mittelalter | Simulationsspiel | PC  

Die Sims landen im Mittelalter

22.10.2010, 14:57 Uhr | Medienagentur plassma / jr, Medienagentur plassma

First Look "Die Sims - Mittelalter": Simulationsspiel für PC. Die Sims: Mittelalter Simulationsspiel für PC (Bild: EA)

Die Sims: Mittelalter (Bild: EA)

Die Sims waren bislang ein eher konservatives Völkchen. Sie liebten ihr Kleinstadtidyll und ihr spießiges Vorstadtleben. Doch zuletzt wagten sie erste Experimente. In Add-ons wie Die Sims: Reiseabenteuer entfernte sich die Lebenssimulation von ihrem bisherigen Anspruch und verwandelte sich immer mehr in ein Rollenspiel. Publisher Electronic Arts treibt es nun noch toller und entführt die Sims in die Zeit des Mittelalters. Zwischen Rittern, Königen und Drachen sollen die Computermenschen nun ihre Lebensträume erfüllen.

Ein anderes Leben

"Die Sims: Mittelalter" ist kein Erweiterungspack für Die Sims 3, sondern ein eigenständiges Spiel. Daher wird es auch nicht möglich sein, bestehende Sims aus den Vorgängerversionen zu importieren. Stattdessen beginnen die Spieler einen neuen Lebensweg und kreieren sich gleich zu Beginn maximal drei Helden-Sims. Im Mittelalter waren Menschen oftmals ein Leben lang an ihren Beruf gebunden, daher bestimmt man zu Beginn eine von insgesamt zehn Professionen. Neben ihrem Leben in Berufen wie Priester, Arzt oder Schmied verfügen die Sims aber über übergeordnete Missionen wie "Heile die Welt" oder "Vergrößere das Königreich".

Rollenspieleinflüsse

"Die Sims: Mittelalter" mischt aus der Serie bekannte Elemente mit Rollenspielideen. So gilt es für den Spieler, den Mittelweg zwischen dem Ausüben seines Berufs und dem eigentlichen Abenteuer und der Lebensaufgabe finden. Ein Arzt etwa muss weiterhin die kranken Dorf-Sims heilen. Erledigt er seine Aufgabe schlecht oder gar nicht, bestraft ihn der König mit hohen Steuern oder stellt ihn gar an den Pranger. Ebenfalls entfällt das typische Einrichten des eigenen Hauses. Dafür fehlt es den Mittelalter-Sims schlichtweg an Geld und an Möglichkeiten. Die Option wurde daher weitestgehend aus dem Programm genommen.

Was wir mögen

Das neue Szenario tut der inzwischen ziemlich eingefahrenen Serie gut. Die Ideen hinter "Die Sims: Mittelalter" wirken frisch und unverbraucht. Einige Ansätze wie die Lebensaufgaben klingen durchaus interessant und führen die Lebenssimulation in eine ganz neue Richtung.

Was wir nicht mögen

"Die Sims: Mittelalter" ist ein mutiges Experiment. Schließlich liegt der Fokus nun vermehrt auf Rollenspiel- und Abenteuer-Elementen. Es bleibt abzuwarten, ob das Spiel trotz fehlender Actionpassagen unterhaltsam und spannend bleibt.

Fazit

Interessante Ideen, schönes Szenario und unzählige Quests: "Die Sims: Mittelalter" besitzt ein innovative Konzept, das die Serie hoffentlich einen Schritt weiterbringen wird. Sims-Fans sollten den Titel im Auge behalten.

Infos zum Spiel

  • Titel: Die Sims 3 - Mittelalter
  • Genre: Lebens-Simulation
  • Publisher: Electronic Arts
  • Hersteller: The Sims Studio
  • Release-Termin: 2011
  • Preis: Noch nicht bekannt
  • System: Windows-PC
  • USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
  • Einschätzung: Sehr gut

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal