Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Publisher legt gute Quartalszahlen vor: "Starcraft" treibt Activision an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Starcraft" treibt Activision an

05.11.2010, 14:06 Uhr | jr

Publisher legt gute Quartalszahlen vor: "Starcraft" treibt Activision an. Starcraft 2 (Bild: Blizzard) (Quelle: Blizzard)

Starcraft 2 (Bild: Blizzard) (Quelle: Blizzard)

Das Echtzeit-Strategiespiel Starcraft 2: Wings of Liberty sorgt für klingelnde Kassen beim Publisher Activision-Blizzard. Der Umsatz im abgeschlossenen dritten Geschäftsquartal stieg nach Angaben des Unternehmens im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 42 Millionen auf rund 745 Millionen US-Dollar. Das bedeutete zugleich ein Plus beim Nettogewinn, der um 36 Millionen auf insgesamt 51 Millionen US-Dollar zulegte. Verantwortlich dafür machte der Spiele-Publisher vor allem die exzellenten Verkäufe von Starcraft 2, von dem allein in den ersten beiden Verkaufstagen zirka 1,5 Millionen Stück verkauft wurden.

WoW bleibt beliebt

Ein weiterer wichtiger Faktor für die positive Geschäftsentwicklung bei Activision-Blizzard war das MMOG World of Warcraft. Rechnet man Abos (aktueller Abonnenten-Stand: zirka 12 Millionen) und Lizenzgebühren zusammen, konnte WoW mit 348 Millionen US-Dollar fast die Hälfte des Umsatzes für sich verbuchen. Bobby Kotick, Chef von Activision-Blizzard, erwartet für das laufende Schlussquartal einen weiteren Umsatzschub. Dann kommen mit WoW: Cataclysm und "Call of Duty: Black Ops" gleich zwei potenzielle Blockbuster auf den Markt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video



Anzeige
shopping-portal