Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Xbox 360: Kinect lohnt sich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Xbox 360: Kinect lohnt sich

12.11.2010, 11:23 Uhr | jr

. Kinect für Xbox 360 (Quelle: Microsoft)

Kinect für Xbox 360 (Quelle: Microsoft)

Die in Deutschland am 10. November 2010 erschienene Bewegungssteuerung Kinect für die Xbox 360 ist für Hersteller Microsoft ein lohnendes Projekt. Der empfohlene Verkaufspreis für das in den ersten Tests sehr gut abschneidende Kinect (zusammen mit der "Adventures"-Spielesammlung) liegt bei zirka 150 Euro. Die amerikanischen Analysten von "UBM TechInsights" haben das Gerät jetzt testweise auseinandergebaut und die Gesamtkosten der verbauten Komponenten (unter anderem vier Audio-Mikrofone, eine Infrarot-Kamera und zwei Image-Sensoren sowie 512 MB RAM) auf zirka 56 US-Dollar (ungefähr 41 Euro) geschätzt.

Klage gegen Hacker angedroht

Selbst wenn man Herstellungs-, Vertriebs- und Marketingkosten sowie Steuern noch mit hinzurechnet, dürfte die Gewinnspanne bei jedem Kinect-Verkauf recht ordentlich sein. Kein Wunder also, dass man in Redmond die Entwicklung eines Linux-basierten Open Source-Treibers für Kinect durch den Programmierer Hector Martin wenig lustig findet. Martin hat mit seinem Hack ein von der Firma Adafruit ausgelobtes Preisgeld in Höhe von 3000 US-Dollar gewonnen und arbeitet zur Zeit nach eigenen Angaben an einer Verbesserung des Treiber-Programms, um das Tiefenbild der Kamera zu optimieren. Auch auf der Windows-Seite tut sich etwas: Der Programmierer AlexP bastelt an einem entsprechenden Windows-Treiber für Kinect. Microsoft hat inzwischen angekündigt, jeden zu verklagen, der die Kinect-Schutzsysteme aushebelt und das geistige Eigentum der Firma verletzt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping


Anzeige
shopping-portal