Sie sind hier: Home > Spiele > Specials >

Gaming-Trends 2010

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Gaming-Trends 2010

26.11.2010, 15:23 Uhr | vb

Gaming-Trends 2010. Trends des Jahres (Montage: t-online.de)

Trends des Jahres (Montage: t-online.de)

Das Schöne an der Spielebranche ist, dass sie immer wieder zu überraschen vermag, selbst nach Jahren und entsprechender Erfahrung, was Trends und Hypes anbelangt. 2010 war eines jener Jahre, in denen man sich vor Neuem kaum retten konnte. Und die Zeichen standen dabei nicht wie sonst nur auf "Größer, besser, mehr", sondern auch auf "innovativ". Denn abseits der üblichen Neuauflagen bekannter Serien, die man jährlich vorgesetzt bekommt, hat sich vor allem auf technischer Seite einiges getan, um neue Kundenkreise zu erschließen. Wir blicken in unserer Foto-Show zurück und fassen die interessantesten Entwicklungen des JAhres zusammen.

Bewegung ohne Ende

Ganz weit oben auf der Liste der Trends stehen natürlich die Stichpunkte Bewegungssteuerung und 3D-Gaming. Ersteres bieten nun auch PS3 und Xbox 360, einmal mit, einmal ohne Controller. 3D-fähig sind die beiden Konsolen ebenso, nur Wii-Spieler schauen weiterhin in die Röhre. Überhaupt hat Nintendo für seine Erfolgskonsole in diesem Jahr wenig getan. Dafür aber im Handheld-Sektor die innovativste Neuankündigung gebracht: Den 3DS, jener Handheld, der ohne Brille und Zubehör stereoskopische 3D-Grafik darstellen kann und 2011 erscheinen wird.

Ab aufs Land

Nebenbei bleibt mobiles Spielen ein Bereich der Branche, der auch 2010 weiter stark gewachsen ist. Von iPad über Android bis Windows Phone 7 - hier stehen alle Zeichen auf Erfolg, auch im kommenden Jahr. Gleiches gilt für Free2Play-Spiele, also Games, die man kostenlos zocken kann, in denen allerdings für verschiedene Gegenstände Kleinstbeträge zu berappen sind. Was den einen oder anderen Publisher durchaus reich gemacht hat. Ebenfalls nicht ärmer geworden ist Astragon. Denn die Mönchengladbacher haben die letzten 12 Monate über eine Fülle an Simulations-Games veröffentlicht, die ihresgleichen sucht. Das beste davon: Natürlich der Landwirtschafts-Simulator 2011. Überhaupt: Farmspiele, vor allem beim Social Network Facebook, waren populärer denn je.

Genug für alle

Was fehlt? OnLive, ein Dienst, mit dem erstmals ganze Games per Web gestreamt werden, also keine Installation, Datenträger oder Downloads mehr nötig sind. Stattdessen hat man das Konzept des Cloud-Computing einfach auf Games übertragen. Der mit Spannung erwartete Dienst wird 2011 in Europa starten. Bis dahin nicht totzukriegen, wenn auch oft für tot erklärt: Klassische Core-Games, also Vollpreis-Titel, die sich an Profi-Zocker richten. Gerade in den letzten Monaten des Jahres gibt’s hier eine seltene gesehene Auswahl an Hochkarätern.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
An Land gespült 
Mysteriöser Riesen-Kadaver gibt Rätsel auf

Das Video des ungewöhnlichen Fundes verbreitet sich gerade im Netz. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal