Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Specials > World of Warcraft >

Spieletest zu "World of Warcraft Cataclysm" MMOG von Blizzard für PC und Mac

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test World of Warcraft: Cataclysm | MMOG | PC, Mac  

WoW Cataclysm: Auferstanden aus Ruinen

17.12.2010, 15:20 Uhr | Medienagentur plassma / jr

Spieletest zu "World of Warcraft Cataclysm" MMOG von Blizzard für PC und Mac. World of Warcraft: Cataclysm MMOG von Activision Blizzard für PC und Mac

World of Warcraft: Cataclysm (Bild: Blizzard)

Wenn eine neue Erweiterung für das seit rund sechs Jahren den MMOG-Markt klar dominierende Online-Rollenspiel World of Warcraft (WoW) auf den Markt kommt, dann geht die Post ab. So geschehen bei den ersten beiden Add-ons The Burning Crusade und Wrath of the Lich King. Als am 7. Dezember 2010 die dritte Erweiterung "Cataclysm" erschien, gab es für die Fans ebenfalls kein Halten mehr. Weltweit wurden binnen 24 Stunden mehr als 3,3 Millionen Stück verkauft - Weltrekord. Seitdem bevölkern wieder Millionen Spieler den Kontinent Azeroth, der durch die Rückkehr des Drachen Todesschwinge einer apokalyptischen Katastrophe - eben dem titelgebenden Kataklysmus - zum Opfer fiel und von den Entwicklern von Activision-Blizzard in vielen Teilen komplett neu gestaltet wurde.

Die Folgen des Kataklysmus

Cataclysm macht seinem Namen alle Ehre: Die Schneise der Verwüstung, die Todesschwinge hinterlassen hat, ist dem Kontinent überall anzusehen. Altbekannte Level 1-60 Gebiete sind selbst für Veteranen kaum wiederzuerkennen: Ob Azshara, das Brachland oder das Schlingendorntal - die alte Welt ist gezeichnet von Erdbeben und Vulkanausbrüchen. Die auseinander gebrochene Erdkruste hat ganze Landstriche in neue Areale geteilt. Auch die Grafik-Engine wurde dezent aufgepeppt und stellt Licht- und Wassereffekte nun deutlich detaillierter als zuvor dar. Den alten Gebieten wurden zudem komplett neue Quests spendiert, die erstklassig designt sind und durch überraschend pfiffige Missionen begeistern. Das motiviert auch alte Haudegen, mit einem frischen Zweitcharakter Azeroth neu zu erkunden.

Abenteuer ohne Ende

Während der Spieler auf seinem Weg zur neuen Maximalstufe 85 zwischen Stufe 60 und 80 weiterhin durch die Scherbenwelt (Burning Crusade) und Nordend (Wrath of the Lich King) levelt, erwarten ihn mit Cataclysm fünf komplett neue Quest-Gebiete nebst neuer Ruf-Fraktionen, in denen er die nötigen Erfahrungspunkte und Ausrüstungsgegenstände für das "Endgame" auf Stufe 85 sammelt. Da wäre zum einen die Unterwasserwelt Vashj’ir, die extrem liebevoll gestaltet wurde und den Spieler sämtliche Aufgaben im feuchten Element bestreiten lässt - ein eigenes Seepferd-Reittier inklusive. Auch das ägyptisch angehauchte Uldum, die funkelnde Höhenwelt von Tiefenheim oder das mit saftigen Wiesen und Gebirgszügen beeindruckend wirkende Schattenhochland unterhalten sowohl optisch als auch in Sachen Quests auf höchstem Niveau. Neu bei den Solo-Abenteuern: Am Ende einer epischen Questreihe wartet nicht nur ein teils mit taktischen Elementen versehener Bosskampf auf den Spieler, sondern auch eine erstklassige Zwischensequenz.

Spiele 
"WoW Cataclysm": A World Reborn

Die neue Spielwelt des Online-Rollenspiels. zum Video

Mega-Paket für Online-Helden

Doch auch abseits der Hauptaufgabe bietet Cataclysm Stoff für Monate. Zwar hat Blizzard auf neue Spielklassen verzichtet, dafür aber mit den Worgen auf Seiten der Allianz und den Goblins bei der Horde zwei interessante Rassen eingeführt. Obendrein sind mit Catclysm etliche neue Rassen-/Klassenkombinationen möglich. Sieben neue 5-Spieler-Dungeons, darunter hervorragende Remakes der Klassiker Burg Schattenfang und Todesminen, aber auch fünf brandneue Instanzen wie die Schwarzfelshöhlen oder "Die Verlorene Stadt" sorgen für spannende Bosskämpfe im Team.

>> Weiter auf Seite 2 von "WoW Cataclysm: Auferstanden aus Ruinen"

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige


shopping-portal