Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Xbox 360: Motorola fordert Verkaufsstopp für Microsoft-Konsole

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorola fordert Verkaufsstopp für Xbox 360

27.12.2010, 15:03 Uhr | tz

Xbox 360: Motorola fordert Verkaufsstopp für Microsoft-Konsole. Xbox 360 S (Bild: Mircrosoft)

Xbox 360 S (Bild: Mircrosoft)

In einer Klage vor der US-amerikanischen Handelskommission ITC (International Trade Commission) fordert Motorola einen einstweiligen Verkaufsstop für die Xbox 360. In der Klageschrift wirft der Handy-Hersteller Microsoft vor, verschiedene von Motorola gehaltene Patente verletzt zu haben. Bei den von den Patentrechtsverletzungen betroffenen Geräten soll es sich sowohl um die Konsole an sich, als auch um die erst kürzlich veröffentlichte Bewegungssteuerung Kinect handeln. Bis zur endgültigen Klärung des Sachverhaltes solle der Verkauf der beanstandeten Geräte eingestellt werden, so Motorola. Dass das Gericht diesem Antrag statt gibt, ist eher unwahrscheinlich. Um welche Patente es sich im Detail handelt, ist nicht bekannt. Es soll sich aber um Patente aus den Bereichen Funktechnologie und Video-Wiedergabe drehen.

Retourkutsche seitens Motorola?

Erst im Oktober hatte Microsoft seinerseits Klage gegen Motorola eingereicht. Der Handy-Hersteller soll mit seinen Android-Smartphones gegen von Microsoft gehaltene Patente verstoßen haben. Bei der jetzigen Klage vor der ITC seitens Motorola dürfte es sich daher wohl um die Retourkutsche für die vergangene Klage seitens der Redmonder handeln.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal