Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Hacker hebeln Schutzmechanismen der PS3 aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hacker hebeln Schutzmechanismen der PS3 aus

03.01.2011, 10:41 Uhr | ams

Hacker hebeln Schutzmechanismen der PS3 aus. Playstation PS3 Slim (Quelle: Sony)

Playstation PS3 Slim (Quelle: Sony)

Lange galt die PS3 als sehr sichere Spielkonsole, auch weil Hacker keinen Anlass hatten, die Software des Geräts zu knacken. Denn bei der ersten PS3-Version ermöglichte Sony ohnehin die Installation von Linux-Betriebssystemen - die Verwendung von Software aller Art auf dem Spielgerät war somit kein Problem. Doch die PS3 Slim bot diese Möglichkeit nicht mehr, und auch auf älteren Modellen der Konsole verhinderte Sony durch ein Firmware-Update die Linux-Installation. Das rief Hacker auf den Plan, die nun eine Sicherheitslücke in der PS3-Software ausnutzten. Inzwischen wurde sogar der zentrale Verschlüsselungscode des Konsolen-Betriebssystems im Internet veröffentlicht.

Kleine Lücke, große Wirkung

Georg Hotz, ein unter dem Pseudonym "Geohot" bekannt gewordener Hacker, hat den Codeschlüssel veröffentlicht, durch den der Startvorgang der PS3-Software gesichert wird. Dadurch sollen zukünftig auch alle weiteren Software-Schutzmechanismen der Konsole umgangen werden können. Auf dem "Chaos Communication Congress“ (27C3) in Berlin hatte zuvor eine Hackergruppe demonstriert, wie sie auf einer gehackten PS3 ein Linux-System startet. Möglich macht das unter anderem ein Fehler, der sich in Sonys Software-Sicherheitssystem eingeschlichen hat. So verwendet die Verschlüsselungstechnik von auf der PS3 ausführbaren Dateien nicht etwa einen sich ständig ändernden Zufalls-Entschlüsselungscode, sondern eine stets gleich bleibende Folge von Zeichen und Ziffern. Und eben diesen Code haben die Hacker herausgefunden, was ihnen das Abspielen eigener Software ermöglicht.

Keine Hacker-Hardware erforderlich

Besondere Prägnanz erhält diese Hacking-Methode außerdem dadurch, dass keinerlei Zusatzhardware zum Umgehen der Softwarebarrieren nötig ist. Seit dem Ausschluss von Linux-Systemen war es nur unter Zuhilfenahme eines USB-Modchips möglich, nicht von Sony zugelassene Programme oder Raubkopien auf der PS3 abzuspielen. Gegen den Vertrieb derartiger Chips hat Sony daher in der Vergangenheit mehrfach rechtliche Schritte unternommen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017