Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

"Tron Evolution": Krieg der Programme

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Krieg der Programme

06.01.2011, 11:50 Uhr | Medienagentur plassma / vb, Medienagentur plassma

"Tron Evolution": Krieg der Programme. Tron Evolution (Bild: Disney Interactive)

Tron Evolution (Bild: Disney Interactive)

In den deutschen Kinos läuft der von Kritikern als mittelmäßige Fortsetzung des 80er-Jahre-Kultfilms Tron abgestempelte "Tron: Legacy" erst am 27. Januar 2011 an. Auch das offizielle Spiel "Tron Evolution" lässt hierzulande noch auf sich warten. Während das Actionspiel in Nordamerika bereits für PC, Mac, PS3, Xbox 360 und Wii erhältlich ist, müssen sich europäische Zocker noch bis Mitte Januar gedulden. Bis dahin stellt sich die Frage: Wird das Spiel besser als seine effekthascherische Filmvorlage?

Tron mittendrin

"Tron Evolution" spielt zeitlich zwischen "Tron" und "Tron: Legacy". Der talentierte Programmierer Kevin Flynn versucht, ein virtuelles Utopia aufzubauen. Doch diese computergenerierte Zwischenwelt entpuppt sich als Alptraum. Das Programm Clou übernimmt die Kontrolle, der Virus Abraxas breitet sich über das System aus. Der Spieler schlüpft in die Rolle von Anon - Kurzform von Anonymus - und stellt sich den Gegnern. Einen Großteil der Spielzeit verbringt man daher auch im so genannten "Grid", jenem Teil der Parallelwelt, in dem Computerprogramme gegeneinander antreten. Diese düstere Welt ist geprägt durch schwarze Hintergründe und wenige farbige Stromkreise. Das sieht zwar wie im Film ungemein stylisch aus, wirkt aber auf Dauer auch recht monoton.

Kämpfen wie Tron

Spielerisch erinnert "Tron Evolution" an ein "Prince of Persia" mit Rennpassagen. Der Spieler steuert Anon aus der Verfolgersperspektive und läuft auf Tastendruck an Wänden entlang oder klettert Hindernisse empor. Zudem tritt er in Kämpfen gegen Abraxas Schergen an. Dazu greift Anon zu der typischen "Tron"-Disc - einer Art Wurfscheibe, die die Bewohner des Grid auf dem Rücken tragen. Ähnlich wie in "God of War 3" inszeniert Anon durch einfache Kombinationen formschöne Angriffswellen. Neben dem Einzelspielermodus umfasst "Tron Evolution" auch mehrere Multiplayer-Spielvarianten. Hier treten die Spieler gegeneinander an und können sogar mit den bekannten Lichtautos Rennen fahren.

Was wir mögen

Grafisch kommt "Tron Evolution" der Filmvorlage sehr nahe. Die Designer haben den futuristischen Cyberpunk-Look perfekt umgesetzt. Zudem geht die Steuerung leicht genug von der Hand, so dass auch Gelegenheitsspieler Spaß am Action-Adventure haben.

Was wir nicht mögen

"Tron Evolution" hat viele gute Ansätze. Aber ob hinter dem Nobel-Look auch das Gameplay stimmt? Als unzureichend werden der Tiefgang und allzu simple Kletteraufgaben empfunden. Zudem fällt der Umfang des Mehrspielermodus mit gerade einmal vier Kampfgebieten alles andere als üppig aus.

Fazit

"Tron Evolution" hat das Potenzial zu einer ordentlichen Filmumsetzung: Das Kampfsystem wirkt durchdacht, und die Kletterpassagen sorgen für Abwechslung. Ob es reicht, um sich vom Lizenz-Einheitsbrei abzuheben? Die Chancen stehen gut.

Infos zum Spiel

  • Titel: Tron Evolution
  • Genre: Action
  • Publisher: Disney Interactive
  • Hersteller: Propaganda Games
  • Release: 20. Januar 2011
  • Preis: zirka 30 (PC & Mac), zirka 50 bis 60 Euro (PS3 & Xbox 360), zirka 40 Euro (Wii)
  • USK-Freigabe: ab 12 Jahre
  • Einschätzung: Gut

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal