Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

HTC bringt Tablet-PC für Gamer: Spiele-Streaming mit Onlive-Anbindung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mobiles Spielen: HTC bringt "Flyer"-Tablet

17.02.2011, 10:19 Uhr | ams / jr

HTC bringt Tablet-PC für Gamer: Spiele-Streaming mit Onlive-Anbindung. HTC Flyer (Bild: HTC)

HTC Flyer (Bild: HTC)

Erst kürzlich hat der taiwanesische Smartphone-Hersteller HTC 40 Millionen US-Dollar in den Spiele-Streamingdienst Onlive investiert. Daraus resultierte eine Partnerschaft, die schon bald Früchte tragen soll. Denn das auf dem Mobile World Congress 2011 in Barcelona angekündigte HTC-Tablet "Flyer" wird bereits über einen integrierten Onlive-Zugang verfügen und so bekannte PC-Spiele auf den Touchscreen bringen. Zum Start sollen laut HTC rund 40 Spiele zur Verfügung stehen.

Große Games auf kleinem Tablet

Dadurch können Flyer-Besitzer Games wie "Mafia 2", "Fear 2" oder "Unreal Tournament 3" direkt auf das Tablet streamen. Die eigentliche Rechenleistung übernehmen dabei Onlive-Server, von denen die Spieldaten per Internetverbindung auf das mobile Gerät übertragen werden. Der 7 Zoll große Touchscreen des Flyer bietet eine Auflösung von 1024 x 600 Pixel. Um auch Spiele in höheren Auflösungen genießen zu können, kann man das HTC-Tablet dank seines HDMI-Ausgangs auch an Flachbildfernseher anschließen. Die Akkulaufzeit gibt HTC mit rund sechs Stunden an.

Spiele-Apps aus dem Android Market

Da auf dem HTC Flyer Googles Android-Betriebssystem installiert ist, lassen sich darauf auch alle im Android Market verfügbaren Spiele-Apps ausführen. Allerdings sind diese Games für Zwischendurch in der Regel nicht so umfangreich und aufwendig gestaltet wie die vollwertigen PC-Spiele aus dem Onlive-Angebot. Neben Spielen kann man auch Spielfilme auf das Tablet streamen, wozu HTC eine Kooperation mit dem Online-Videodienst "Safran“ eingegangen ist.

Aufpreis für UMTS-Modem

Zu den weiteren technischen Eckdaten des HTC Flyer zählen ein 1,5-GHz-Prozessor, 1 GB RAM und 32 GB interner Flashspeicher, den man über einen MicroSD-Kartenslot erweitern kann. Auf der Rückseite des Aluminium-Gehäuses befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera, während sich auf der Vorderseite eine Kamera mit 1,3 Megapixel Auflösung für Videotelefonie befindet. Der zirka 420 Gramm schwere Flyer mit integriertem WLAN, Bluetooth 2.0, GPS sowie HSPA+-tauglichem Modem soll im Mai 2011 erscheinen und rund 500 Euro kosten. Für das Modell mit zusätzlich integriertem UMTS-Modul wird ein Aufpreis von zirka 200 Euro fällig.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal