Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

"Minecraft": Ein prächtiges Pixelparadies

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Prächtiges Pixelparadies

01.03.2011, 12:10 Uhr | vb, Medienagentur plassma

"Minecraft": Ein prächtiges Pixelparadies. Minecraft (Bild: Markus Persson) (Quelle: Mojang)

Minecraft (Bild: Markus Persson) (Quelle: Mojang)

Jahr für Jahr bestätigen Indie-Entwickler, dass geniale Spielkonzepte keine riesigen Programmierteams und erst recht keine exorbitant hohen Budgets benötigen. So auch der schwedische Hobbyprogrammierer Markus Persson, der den besten Beweis liefert, dass auch ein Ein-Mann-Team die Spielewelt auf den Kopf stellen, ja sogar grundlegend verändern kann. Nämlich in ein riesig anmutendes Klötzchenuniversum. "Minecraft" ist der neueste Schrei auf dem Indie-Markt, der zunehmend an Bedeutung gewinnt. Ursprünglich als kostenloses Browser-Game im Mai 2009 erschienen, beschloss der clevere Schwede Anfang 2010, dem Spielprinzip mehr Farbe zu verleihen und die Software online zu vertreiben. Seit einigen Wochen befindet sich Minecraft in der Beta-Phase. Inzwischen hat das Spiel über eine Million Käufer gefunden und seinen Erschaffer reich gemacht.

Da steh ich nun, ich armer Tor

In Zeiten, in denen Spielern zu großen Teilen das Denken vor dem Bildschirm abgenommen wird und sie zu Beginn eines Spiels oft erst einmal auf eine mehr oder weniger spannende Reise durch Tutorials und Erklärungen entführt werden, spielt Minecraft eine völlig konträre Karte. Kaum durch das schlicht wirkende Menü geklickt, geht die Reise durch die eigene Welt auch schon los. Und die ist zu Beginn noch ziemlich karg: Man findet sich mitten im Grün wieder, in der Ferne erkennt man einen kleinen See. Und man ist umgeben von einigen wahllos aufgestellten Bäumen und Bergen - vielen Bergen. Das Inventar ist leer, die Sonne erreicht ihren höchsten Stand, und der Spieler fühlt sich wie ein armer, hilfloser Tropf, der in die Rolle eines Robinson Crusoe schlüpft und sich auf die Suche nach Freitag macht. Doch Zivilisation sucht man zumindest in der Einzelspielervariante vergeblich. Lediglich einige Tiere wie Kühe, Hühner und Schweine leisten einem Gesellschaft, müssen aber in den meisten Fällen zwecks “Rohstoffbeschaffung“ das Zeitliche segnen.

Der Weg ist das Ziel

Was macht nun aber den Reiz dieses teils abstrusen Spielprinzips aus? Ganz einfach: Es weckt den Künstler in uns, ohne ein besonderes Talent zu erwarten. Was bereits Facebook-Spiele wie "Farmville" oder "Cityville" betreiben, gelangt bei Minecraft auf eine höhere Ebene. Das Spiel selbst bietet keinerlei Anleitung und baut auf den Erfindungsreichtum des Spielers, der ständig Rohstoffe abbauen und damit Neuartiges erschaffen soll. Baut man etwa den Stamm eines Baumes ab, kann dieser entweder unberührt an einem anderen Ort wieder aufgebaut oder zu neuen Werkzeugen weiterverarbeitet werden. Aus einem großen Stück Holz fertigt man Planken, aus diesen wiederum Holzstäbe, die anschließend mit Eisen zu Schwertern, Schaufeln oder Spitzhacken weiterverarbeitet werden. Mit neuen Werkzeugen baut man gleichzeitig auch effektiver neue Materialien ab und wühlt sich durch die riesige Welt.

Spiele 
Minecraft

"This is Minecraft" stellt das ungewöhnliche Spiel vor. zum Video

Learning by Doing

Bevor man sich auf der Insel aber zu Recht findet und die richtige Taktik für sich gefunden hat, beißt man häufiger ins Gras, als einem lieb ist. Aufgrund des eingebauten Tag-Nacht-Rhythmus ist nämlich vor allem zu Beginn Beeilung angesagt. Zu später Stunde tauchen zahlreiche Feinde auf, darunter Spinnen, Zombies oder Skelette, die zu Beginn ohne Rüstung und Waffen nur schwerlich zu besiegen sind. Also verschanzt man sich mit einigen Fackeln, die man selbstverständlich zuvor aus Holzstäben und Kohle gebastelt hat, in eine dunkle Höhle, die man selbst zugebaut hat und wartet auf den nächsten Tag. Mit mehr Materialien, mehr Erfahrung und noch mehr Erfindungsreichtum. Fantasievolle Zocker freuen sich über den Creative-Modus, der komplett ohne Gegner auskommt.

Was wir mögen

Minecraft versprüht den Charme eines Spiels aus den Achtzigern und kombiniert es mit suchtfördernden Elementen aus dem 21. Jahrhundert. Obwohl oder gerade weil man als Spieler gnadenlos im Regen stehen gelassen wird, entwickelt Minecraft  mit seinem  nachvollziehbaren System eine tolle Spieldynamik, die unzählige unterhaltsame Stunden vor dem Bildschirm garantiert. Wer ungern allein sein Unwesen treibt, darf sich auch online mit Freunden verabreden.

Was wir nicht mögen

Die Möglichkeiten sind aufgrund der Beta-Phase begrenzt, allerdings wird das Spiel mit jeder neuen Version komplexer und kompletter. Einigen Spielern dürften das Spielprinzip und insbesondere die Grafik zu spartanisch vorkommen, weshalb sie Minecraft links liegen lassen werden.

Fazit

Zum derzeit günstigen Preis sollte jeder Hobby-Künstler dem Spiel eine Chance geben und sich nicht vom Klötzchen-Look abschrecken lassen. Minecraft ist ein einmaliges Erlebnis, das mit simplen Ideen an den Bildschirm fesselt.

Infos zum Spiel

  • Titel: Minecraft
  • Genre: Rollenspiel
  • Publisher: Mojang
  • Hersteller: Mojang
  • Release: 20. Dezember 2010 (Beta-Version)
  • Preis: zirka 15 Euro (www.minecraft.net)
  • System: Windows-PC
  • USK-Freigabe: noch nicht bekannt
  • Wertung: Sehr gut

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal