Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Battlefield 3: First-Look zum neuen Ego-Shooter von Dice und EA

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

First Look Battlefield 3 | Ego-Shooter | PC, PS3, Xbox 360  

Action im Nobel-Look

14.03.2011, 15:12 Uhr | vb, Medienagentur plassma

Battlefield 3: First-Look zum neuen Ego-Shooter von Dice und EA. Battlefield 3 (Bild: EA)

Battlefield 3 (Bild: EA)

Die Battlefield-Reihe des schwedischen Entwicklerstudios Dice genießt bei Shooter-Fans einen hervorragenden Ruf und wird von Millionen Spielern per Internet begeistert gedaddelt. Seit dem ersten Teil "Battlefield 1942" aus dem Jahr 2002 sind neun weitere Spiele und drei Erweiterungen erschienen, darunter gelungene Ableger wie "Battlefield: Vietnam", die Scifi-Variante "Battlefield 2142" oder das kurzweilige Jump'n'Shoot "Battlefield Heroes". Doch die Fans lechzen nach mehr. Und noch dieses Jahr soll mit "Battlefield 3" eine neue Ära im Genre der Multiplayer-Shooter beginnen. Dice verspricht für den Herbst 2011 dank nagelneuer Frostbite 2-Engine und bislang unerreichtem Realismus die spannendsten Online-Gefechte aller Zeiten für PC, Xbox 360 und PS3. Im Visier: Call of Duty, Medal of Honor und Homefront.

Taktik meets Action

Battlefield 3 bleibt im Kern den Wurzeln der Serie treu. Fetzige Balleraction und taktisches Kalkül gehen erneut Hand in Hand.  Der Fokus liegt wie gewohnt auf großen Mehrspielerkarten, wobei in der PC-Version voraussichtlich wieder 64 Spieler an den Schlachten teilnehmen werden können. Den konkurrierenden Parteien stehen erneut etliche Boden-, Luft- und Wassereinheiten zur Verfügung, die allesamt kontrolliert werden dürfen, um in den verschiedenen Spielmodi wichtige Stellungen zu erobern und sich gnadenlose Gefechte mit dem Feind zu liefern. Mit rasanten Jets sollen die Lufteinheiten tatkräftige Unterstützung bekommen und den Spielern regelmäßige Adrenalinstöße verpassen, wenn sie mit einem Affenzahn durch den Luftraum brausen. Beim Szenario setzen die Entwickler nach neuesten Informationen auf ein Gegenwarts-Setting mit authentischen Militäreinheiten - Modern Warfare lässt grüßen.

Klassenwahl

Fünf unterschiedliche Klassen werden den Spielern zur Verfügung stehen, die optimal aufeinander abgestimmt sind und jeweils eine andere Spielerfahrung garantieren. Die Auswahl reicht vom Frontkämpfer über den Scharfschützen bis hin zum Mediziner oder Ingenieur. Dazu gibt es 34 verschiedenen Waffen, es sollte also für jeden Spielergeschmack etwas dabei sein. Das Teamplay im Trupp soll in Battlefield 3 noch eine größere Rolle spielen, Einzelkämpfer werden an der Front also nicht weit kommen. Aufgrund noch größerer Karten als in den Vorgängern ist gute Koordination innerhalb der Teams unabdingbar, zudem freuen sich Piloten über wesentlich mehr Platz im Luftraum. Dazu passend sollen der Clan-Support und die Unterstützung von Ranglisten-Servern verbessert werden.

Grafik-Granate

Wo zu den spielerischen und inhaltlichen Neuerungen bisher noch recht wenige Informationen vorliegen, machen der aktuelle Trailer und die neuesten Bilder schon mächtig Appetit. Battlefield 3 sieht dank der neuen, extrem leistungsstarken Frostbite 2-Engine atemberaubend gut aus. Das Spiel protzt mit einer enormen Weitsicht und zerstörbaren Objekten, etwa Häuser oder Brücken. Die detaillierten Einheiten könnten direkt aus einem Kriegsfilm stammen, und spektakuläre Explosionen, Verwischeffekte und sonstige Optikspielereien holen das Letzte aus der Hardware heraus. Die PC-Version wird ausschließlich unter Windows 7 spielbar sein. Ob Vista doch noch unterstützt wird, steht bislang noch nicht fest, bereits bekannt ist aber, dass Windows XP-Besitzer in die Röhre schauen werden. In jedem Fall sollte man über einen flotten Prozessor und eine gute 3D-Grafikkarte verfügen. DirectX 11-Karten dürften fast schon Pflicht sein, um die Grafikpracht von Battlefield 3 in vollen Zügen genießen zu können. Ob Konsolenspieler grafische Abstriche hinnehmen werden müssen, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen.

Was wir mögen

Wer Entwickler Dice kennt, der weiß, dass die Schweden fantastische Spiele auf die Beine stellen können. Das Grafik-Grundgerüst ist schon mal über alle Zweifel erhaben, und das typische Battlefied-Flair dürfte wieder für etliche spannende Stunden am Bildschirm sorgen.

Was wir nicht mögen

Wie wird das Design der Spielkarten? Sind die fünf Klassen gut ausbalanciert? Und schafft Dice den spielerischen Spagat zwischen brachialer Action und taktischer Komponente? Sobald eine spielbare Fassung vorliegt, können diese Fragen beantwortet werden.

Fazit

Battlefield 3 hat das Zeug zum ganz großen Kracher. Die vorliegenden Bilder und Videoschnipsel machen in jedem Fall Lust auf mehr. Die Frostbite 2-Engine dürfte neue Maßstäbe setzen, und wenn Spielbarkeit , Balancing und Karten stimmen, steht einem Hit nichts im Weg.

Infos zum Spiel

  • Titel: Battlefield 3

  • Genre: Ego-Shooter

  • Publisher: Electronic Arts
  • Hersteller: Dice

  • Release: 3. Quartal 2011

  • Preis: Noch nicht bekannt

  • System: PC, PS3, Xbox 360

  • USK-Freigabe: Noch nicht bekannt

  • Einschätzung: Sehr gut

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal