Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Erdbeben in Japan: Spendenaktionen bei Zynga und CCP

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erdbeben in Japan: Spendenaktionen bei Zynga und CCP

15.03.2011, 14:42 Uhr | vb

Erdbeben in Japan: Spendenaktionen bei Zynga und CCP. Farmville (Bild: Zynga) (Quelle: Zynga)

Farmville (Quelle: Zynga)

Der Social-Games-Entwickler Zynga startet zusammen mit der Hilfsorganisation "Save the Children" eine Spendenaktion, die auf sieben Spielen des Unternehmens basiert. Ziel ist es, die Erdbeben- und Tsunamiopfer in Japan zu unterstützen. Zynga gibt seinen 250 Millionen Spielern die Möglichkeit, 100 Prozent des Kaufpreises für extra neu geschaffene virtuelle Ingame-Güter dem "Japan Earthquake Tsunami Children Emergency Fund" zu spenden. Dieser Hilfsfonds wurde von "Save the Children" ins Leben gerufen, um den mehr als 100.000 obdachlosen Kindern in Japan zu helfen. Facebook spendet seine "Facebook Credits", die über die Käufe generiert werden, für die Aktion. In den ersten 36 Stunden nach dem Start der Aktion kamen bereits mehr als eine Million US-Dollar zusammen.

Kaufen für den guten Zweck

Spieler der Zynga-Titel können in folgenden Spielen durch den Kauf der extra designten virtuellen Güter dem Hilfsfonds spenden:

  • Café World: Spieler können Dekorationen im japanischen Stil in ihrem Café platzieren.

  • Cityville: Bewohner können eine limitierte Edition von Süßkartoffeln anbauen, um andere zu ernähren und Restaurants zu beliefern.

  • Frontierville: Spieler können eine limitierte Edition von Kobe-Rindern in ihrer Frontier (Grenzgebiet) einsetzen.

  • Farmville: Farmer können eine limitierte Edition von Daikon-Rettich anbauen, der nie verwelkt.

  • Words With Friends: Spieler können direkt spenden, indem sie einen Save the Children-Button im Spiel klicken.

  • Yoville: Spieler können Häuser und Gebäude kaufen, die von japanischer Architektur und Design inspiriert wurden.

  • Zynga Poker: Fans, die auf dem Weg zu einem Royal Flush sind, können spenden, indem sie Zugang zu einem VIP-Tisch kaufen.

  • zBar: Spieler können direkt spenden, indem sie einen Save the Children-Button in der Bar klicken, die sich oben über ihrem Facebook-Spiel befindet.

Eve Online-Macher starten ebenfalls Aktion

Ebenfalls eine Spendenaktion gestartet haben CCP, die Entwickler und Betreiber des Weltraum-Epos "Eve Online". Die Firma wurde von der Community des Online-Games um die Durchführung einer “Plex for Good: Japan”-Spendenaktion gebeten. Plex for Good ist eine Aktion, die es Eve-Online-Spielern erlaubt, Ingame-Währung zu spenden, die von CCP (durch das Plex-System) in reale Währung umgetauscht und an Hilfsorganisationen gespendet wird. Bereits in der Vergangenheit konnten so die Opfer des Erdbebens in Haiti und der Flutkatastrophe in Pakistan unterstützt werden. Bis heute wurden mit Hilfe des Programms über 63.000 US-Dollar für Menschen in Not gespendet. Insgesamt wurden seit 2004 von den Spielern sogar fast 100.000 US-Dollar gespendet. Jede Spende wird in echte Währung umgetauscht und an das Rote Kreuz gespendet. Nintendo, Sony und weitere haben bereits große Beträge gespendet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal