Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"Streets of Rage": Sega geht gegen Fan-Remake vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Streets of Rage": Sega geht gegen Fan-Remake vor

13.04.2011, 09:31 Uhr | vb

"Streets of Rage": Sega geht gegen Fan-Remake vor. Streets of Rage Remake (Quelle: Bomber Games)

Streets of Rage Remake (Quelle: Bomber Games)

Nach acht Jahren Entwicklungszeit ging das äußerst ambitionierte Fan-Remake des Sega-Klassikers Streets of Rage in der letzten Woche online. Und muss nun bereits wieder aus dem Netz. Denn Sega hat den Entwickler Bomber Games dazu aufgefordert, das Spiel nicht weiter zu verbreiten. Mittlerweile hat sich der Konzern zu den Gründen für diese Forderung geäußert.

Geistiges Eigentum schützen

103 Stages, 19 spielbare Charaktere, 83 neu gemischte Songs und 64 Feinde sind neu designt worden. Laut dem Entwickler wurde nicht eine einzige Zeile des Original-Codes des Spiels verwendet, sondern alles von Hand neu gemacht. Selbst 40 Zwischensequenzen und neue Spielmodi wie "Survival" oder "Boss Rush" sind im Remake enthalten. In einem Statement gegenüber der Spiele-Webseite "Kotaku" hat ein Sega-Sprecher betont, dass man Fan-Interesse an Spielen gerne unterstütze, allerdings in Form von Beta-Tests oder anderen Marketing- und Feedback-Angeboten. Man müsse allerdings die Rechte am eigenen geistigen Eigentum schützen und deshalb Fans in manchen Fällen auffordern, Bilder, Videos oder Spiele zu entfernen. Das Originalspiel "Streets of Rage" ist 1991 für die Sega Mega Drive-Konsole erschienen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video



Anzeige
shopping-portal