Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"Portal 2": Valves letztes Singleplayer-Game?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Portal 2": Valves letztes Singleplayer-Game?

26.04.2011, 16:49 Uhr | jr

"Portal 2": Valves letztes Singleplayer-Game?. Portal 2 (Bild: Valve)

Portal 2 (Bild: Valve)

Die Anzeichen dafür mehren sich, dass das Knobel-Actionspiel Portal 2 von Spielehersteller Valve das letzte Game mit einem ausgefeilten Einzelspieler-Part sein wird. Entsprechendes berichtet jedenfalls "Game Trailers"-Redakteur Geoff Keighley in einem Report über Valve. Eine explizite Begründung dafür liefert Keighley nicht, legt aber in seinem Blog nach, dass eine solche Entwicklung "wahrscheinlich" sei. Das wäre wirklich schade, denn gerade im Einzelspieler-Part von Portal 2 hat der Hersteller viele kreative Elemente untergebracht.

Das vierte Gel gestrichen

Dazu gehört vor allem der raffinierte Einsatz der drei Gel-Typen. Je nach Farbe beschleunigt das Gel die Spielfigur (orange), sorgt für mehr Sprungkraft (blau) oder lässt sie auf allen Oberflächen Portale erzeugen (weiß). Nach eigenem Bekunden hatte Valve sogar noch ein viertes Gel in Planung, dass es dem Spieler ermöglichen sollte, an Wänden entlang zu laufen. Diese Funktion wurde allerdings aus ganz praktischen gründen wieder zurückgezogen. "Wir hatten die Idee eines Gels, das Spielern erlaubt, an Wänden entlang zu laufen. Während es dem Spiel einen neuen Twist gab, sorgte es bei Spielern jedoch für Übelkeit und Desorientierung", begründete Valve-Mitarbeiter Eric Wolpaw die Maßnahme. "Wenn du an einem First-Person-Game arbeitest, musst du dir über sowas immer Gedanken machen. Also entfernten wir das Gel wieder. Wir haben außerdem an der Frame-Rate und dem Movement gearbeitet, um die Gefahr von Übelkeit möglichst gering zu halten", sagte Wolpaw. Portal 2 ist am 19. April 2011 für PC (zirka 45 Euro) sowie für PS3 und Xbox 360 (je zirka 60 Euro) erschienen.  

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal