Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Nintendo will in Zukunft mehr westlichen Touch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nintendo will mehr westlichen Touch

03.05.2011, 13:55 Uhr | vb / jr

Nintendo will in Zukunft mehr westlichen Touch. Wii (Bild: Nintendo)

Spielkonsole Nintendo Wii (Bild: Nintendo)

Der japanische Konsolen-Gigant Nintendo will bei der Entwicklung von Games für die hauseigenen Spielkonsolen zukünftig verstärkt mit Entwicklerstudios in Europa und den USA zusammenarbeiten. Ziel ist es, kulturelle Unterschiede zu überbrücken und mit den Spielen für die Wii respektive die Wii 2 auf dem Massenmarkt erfolgreicher als bisher zu sein. Diese strategische Neuorientierung hat Präsident Saturo Iwata jetzt im Rahmen einer Analystenkonferenz bekannt gegeben.

Nintendo-Eigenproduktionen etwa aus der Mario- oder Zelda-Reihe würden sich zwar nach wie vor gut verkaufen, sagte Iwata. Allerdings sein Spiele vom Schlage eines Call of Duty für den Massenmarkt in den USA und Europa besser geeignet. Der Nintendo-Präsident führte das auf kulturelle Unterschiede zurück, die sich in der jüngeren Vergangenheit immer stärker bemerkbar gemacht hätten. "Westliche Spieler bevorzugen Spiele mit fotorealistischer Grafik", was auf in Japan produzierte Spiele weniger zuträfe.

Wii 2 braucht noch Zeit

Auf der vom 7. bis 9. Juni 2011 laufenden E3-Spielemesse in Los Angeles will Nintendo einen spielbaren Prototypen der Wii 2 präsentieren, kündigte das Unternehmen an. In den vergangenen Wochen hatte es bereits zahlreiche Gerüchte über den Funktionsumfang der Wii 2 gegeben. Angeblich plant Nintendo im Gegensatz zum 3DS keine Stereoskopie-Fähigkeiten, da entsprechende TV-Geräte noch nicht stark genug verbreitet wären. In jedem Fall soll die neue Konsole aber über mehr Rechenpower verfügen und im Gegensatz zur Wii auch Bilder in Full-HD-Auflösung unterstützen. Im Mittelpunkt soll erneut die Bedienfreundlichkeit stehen. So ist zu hören, dass der unter dem Codenamen "Nintendo Feel" entwickelte Wii 2-Controller über einen integrierten haptischen Touchscreen-Monitor verfügen wird. Will heißen: Mit Hilfe von elektrischen Impulsen lasst sich beim Berühren der Screen-Oberfläche eine andere Wirkung erzielen. Dadurch könnte es zum Beispiel möglich werden, in Spielen Fels, Metall oder Holz zu ertasten oder beim Streicheln das Fell der Nintendogs zu spüren.

Wieder in Taiwan gefertigt

Wie der Branchendienst "Digitimes" unter Berufung auf die chinesische Tageszeitung "Economic Daily News" meldet, soll sich der taiwanesische Auftragsfertiger Foxconn exklusiv den Auftrag für die Produktion der Wii 2- Konsole gesichert haben. Foxconn ist bereits für die Herstellung der Wii zuständig. Die Wii 2 muss eine hohe Hürde überspringen: Seit der Markteinführung der Original-Wii im Jahr 2006 hat Nintendo 86 Millionen Exemplare der Konsole mit der seinerzeit revolutionären Bewegungssteuerung verkauft.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal