Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Test "Lego Pirates of the Caribbean": Angriff der Bauklötzchen-Piraten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test Lego Pirates of the Caribbean | Action-Adventure | PC, PS3, Xbox 360, Wii, PSP, DS, 3DS  

Angriff der Bauklötzchen-Piraten

25.05.2011, 14:14 Uhr | Medienagentur plassma / jr, Medienagentur plassma

Test "Lego Pirates of the Caribbean": Angriff der Bauklötzchen-Piraten. Lego Fluch der Karibik (Quelle: Disney Interactive)

Lego Fluch der Karibik (Quelle: Disney Interactive)

Es ist einer der Blockbuster des Kinojahres: "Pirates of the Caribbean: Fremde Gezeiten" mit Johnny Depp und Penélope Cruz in den Hauptrollen. Parallel zum Start des Kino-Abenteuers ist auch das Action-Adventure "Lego Pirates of the Caribbean" losgesegelt. Und wie gewohnt liefert Entwickler Traveller's Tales auch diesmal bei der Lego-Umsetzung für PC, PS3, Xbox 360, PSP und Nintendo DS saubere Arbeit ab.

Spaß für die ganze Familie

In Lego Pirates of the Caribbean verarbeitet Traveller's Tales alle vier Piratenstreifen. Jeder Film wurde mit jeweils fünf Missionen in das Lego-Universum übertragen. Dabei geizt das Spiel nicht an liebenswerten Details und Witzchen an Land sowie über und unter Wasser. Captain Jack Sparrow bewegt sich mit dem typischen schwankenden Gang, rudert mit den Armen und ist ganz der liebenswerte Zeitgenosse, wie ihn Johnny Depp im Film darstellt. Der Spieler hat die Auswahl aus mehr als 70 spielbaren Charakteren. Dazu gehören neben Jack Sparrow unter anderem auch Captain Barbossa oder Davy Jones. Kenner der Freibeuterreihe fühlen sich an hübsch umgesetzten Orten wie dem Piraten-Nest Tortuga oder der San Juan sofort heimisch. Insgesamt umfasst das Spiel 20 interaktive Level.

Mehr knobeln, weniger fechten

Spielerisch bekommen Fans im Vergleich zu anderen Lego-Titeln keinerlei Überraschungen serviert. Pirates of the Caribbean setzt auf leicht verdauliche Knobelkost und gelegentliche Actioneinlagen. Im freien Spielmodus kann man weitere Charaktere freispielen und ihre besonderen Fähigkeiten nutzen, um verborgene Orte auszukundschaften und diverse Schätze zu finden. Bemerkenswert: Der Spieler ist niemals alleine unterwegs. Stets läuft mindestens ein anderer Kamerad der Serie mit und hilft bei der Auflösung von Rätseln. Auf Tastendruck können Freunde im "Drop-in/Drop-out"-Modus sofort ins Abenteuer einsteigen. Das geschieht aber leider nur lokal; eine Online-Option gibt es nicht.

Was wir mögen

Die Mischung aus liebevoller Grafik, prunkvoller Lizenz und Lego-Flair passt zusammen wie die Buddel Rum zum Piraten. Der Schwierigkeitsgrad ist so angesiedelt, so dass auch jüngere Spieler Freude an dem Piraten-Lego haben. Schick: Man kann erstmals auch das offene Meer erkunden und auf legendären Schiffe wie der Black Pearl oder der Flying Dutchman sein Unwesen treiben. Besonderen Spaß machen natürlich die witzige Optik und die vielen kleinen Insider-Gags in den Zwischensequenzen.

Was wir nicht mögen

Lego Pirates of the Caribbean bietet leider keine echten Neuerungen. Das Szenario wurde erneut mit viel Liebe zum Detail umgesetzt. Trotzdem fehlt es dem Spiel noch immer an einem Online-Modus, und auch einige Rätsel hätten eindeutiger ausfallen können. Zudem geht zwischen all den Figuren, Klötzen und Kleinigkeiten häufig die Übersicht verloren.

Fazit

Traveller's Tales riskieren keine Experimente und liefern mit Lego Pirates of the Caribbean erneut ein absolut rundes Stück Software ab. Bis auf kleinere Schwächen in punkto Übersicht und Rätseldesign ist das Action-Adventure ein gelungenes Lizenzprodukt mit viel Charme und einer gehörigen Portion Spielwitz.

Infos zum Spiel

  • Titel: Lego Pirates of the Caribbean
  • Genre: Action-Adventure
  • Publisher: Disney Interactive Studios
  • Hersteller: Traveller's Tales Games
  • Release: Im Handel
  • Preis: zirka 30 Euro (PSP, DS, 3DS) / zirka 55 Euro (PC, PS3, Xbox 360)
  • System: PC, PS3, Xbox 360, Wii, PSP, DS, 3DS
  • USK-Freigabe: Ab 6 Jahren
  • Wertung: Gut

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal