Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

"Call of Duty: Elite" - Mehr Krieg gegen Geld

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

First-Look Call of Duty: Elite | Online-Dienst | PC, PS3, Xbox 360  

Mehr Krieg gegen Geld

31.05.2011, 14:34 Uhr | Volker Bonacker / jr

"Call of Duty: Elite" - Mehr Krieg gegen Geld. Call of Duty: Elite (Quelle: Activision)

Call of Duty: Elite (Quelle: Activision)

Millionen Menschen spielen täglich Call of Duty. Egal ob es sich um den aktuellen Teil der Serie, Black Ops, handelt oder ältere Semester wie Modern Warfare 1 und 2 - die Reihe sorgt auf Xbox Live, Playstation Netzwerk und am PC für beste Online-Unterhaltung. An der Publisher Activision freilich bislang nichts verdient. Das soll sich nun ändern. Nachdem die Gerüchte über eine kostenpflichtige Mehrspieler-Variante seit Monaten kursierten, bestätigte Activision jetzt das Projekt und präsentierte "Call of Duty: Elite" der Öffentlichkeit. Der Sinn des Bezahl-Dienstes: Input für die Hardcore-Fans der Reihe liefern, die nicht genug Details zu Waffen oder Ausrüstungsgegenständen bekommen können, die sich konstant verbessern und dabei auf eine völlig neue Art auf ihre Statistiken zugreifen wollen.

Die volle Ladung Information

Was soll man sich genau unter "Elite" vorstellen? Zunächst ähnelt der Dienst einem Sozialen Netzwerk und dient der Vernetzung der Zocker untereinander. Bestimmte Teile von Elite sind allen Spielern ohne weitere Zusatzkosten zugänglich. Deshalb wird der Dienst bereits in Modern Warfare 3, dem nächsten Teil der Serie, der im November 2011 erscheint, enthalten sein. Grundsätzlich sollen Partien gegen andere Zocker auch in diesem dritten "Warfare"-Ableger nichts kosten - hier gibt Activision Entwarnung und verspricht auch, einen kleinen Einblick in die Statistiken der Freunde zu gewähren. Es besteht auch die Möglichkeit, Bilder und Videos miteinander zu tauschen. Wer aber "Elite" voll ausreizen und die geballte Ladung an Features und Informationen will, der muss eine so genannte "Premium"-Mitgliedschaft bezahlen. Wie viel das Ganze genau kostet, hat Activision noch nicht verraten. Allerdings soll der Dienst monatlich weniger kosten soll als der Film-Service "Netflix". Dieser schlägt zur Zeit mit rund acht US-Dollar zu Buche.

Zugriff auch über Handy und Co.

Dafür erhalten Zocker Zugriff auf einen Dienst, der sie auf neue Art und Weise miteinander in Verbindung bringt und zudem als Bonus alle herunterladbaren Zusatzinhalte (DLC) zu Modern Warfare 3 kostenlos enthält. Ein Finden von Gleichgesinnten soll über Clans oder Stichwörter möglich sein, ebenso das Hochladen, Kommentieren und Anschauen selbst erstellter Inhalte. Interessant für Profis: In verschiedenen Wettbewerben, die nur den zahlenden Elite-Abonnenten offen stehen, gibt es echte Preise zu gewinnen. Dazu kommen die drei Kernelementen von Elite : "Connect", "Compete" und "Improve". Zunächst gibt es mittels Connect die Möglichkeit, Spieler mit ähnlichen Fähigkeiten zu finden, gegeneinander anzutreten und neue Freunde zu suchen. Die Teilnahme an Turnieren ist ebenfalls über diesen Menüpunkt geregelt. Wer will, kann zusätzlich die Leistungen aller Freunde verfolgen, angefangen bei Fortschritten bis hin zu detaillierten Auflistungen ihrer Aktivitäten in Matches. Hier spielt Elite eine seiner Stärke aus: Der Dienst kann nicht nur über Konsolen und PC, sondern auch mit Hilfe von mobilen Schnittstellen abgerufen werden. Details zu den zu den entsprechenden Apps hat Activision allerdings noch nicht verraten.

AK47 oder AK74u?

Anders sieht es mit Informationen zu den beiden weiteren Elementen aus. In "Compete" bekommen Spieler die Möglichkeit zur Teilnahme an Wettbewerben, die auf ihre Fertigkeiten zugeschnitten sind und ähnlich fähige Mitbewerber zulassen. Virtuelle wie reale Preise winken den besten Teilnehmern. "Improve" dagegen fungiert als virtueller Trainer und listet die Statistiken bis ins kleinste Detail auf: Welche Waffe wurde wie oft verwendet? Wo hat man sich auf welcher Karte bewegt, sind Muster erkennbar, kann etwas verbessert werden? Welche Vorteile bietet die Wahl der AK47 gegenüber der AK74u? Und zuletzt: Was bieten all die Perks (Extras für die Erfüllung vorgegebener Ziele) , Aufsätze und Extras? Hier schafft Improve Orientierung und bietet damit den besonders detailversessenen Spielern die Möglichkeit, auch noch den letzten Infohappen zu erhaschen.

Fazit

Elite wird die Art, wie Online-Partien ablaufen, verändern - und stellt damit einen wichtigen Punkt im Kampf gegen die Konkurrenz, namentlich Battlefield 3, dar. Denn EA hat bislang keinen ähnlichen Dienst angekündigt. Andererseits steht die Frage im Raum, ob es genügend Spieler geben wird, die bereit sind, für Informationen und Vorteile wie den Gratis-Download sämtlicher DLC-Inhalte monatliche Beträge zu entrichten. Denn sicher ist: Wer Call of Duty nur gelegentlich spielt, der benötigt derartigen Tiefgang nicht. Jene Zocker dagegen, die das Maximum aus ihrer Spielerfahrung herausholen wollen, könnte eine interessante Erweiterung ihrer bisherigen Multiplayer-Aktivitäten ins Haus stehen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal