Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Spielemesse E3 2011 in Los Angeles: Sony stellt Playstation Vita und 3D-Monitor vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

E3: Sony stellt Playstation Vita und 3D-Monitor vor

07.06.2011, 16:36 Uhr | jr, dapd, dpa

Spielemesse E3 2011 in Los Angeles: Sony stellt Playstation Vita und 3D-Monitor vor. Kazuo Hirai stellt auf der E3-Spielmesse 2011 die Playstation Vita vor (Quelle: AP/dpa)

Kazuo Hirai stellt auf der E3-Spielmesse 2011 die Playstation Vita vor (Quelle: AP/dpa)

Nach der wochenlangen Aufregung um Hacker-Attacken hofft Sony mit neuen Geräten auf positivere Schlagzeilen. Der japanische Konzern hat auf der Spielemesse E3 in Los Angeles die mobile Spielekonsole Playstation Vita vorgestellt, die die heutige PSP ablösen soll. Sony sprach von der größten Produktneuheit seit dem Start der PS3 vor fünf Jahren. Bei der Vita können sich die Spieler über Mobilfunkverbindungen oder WLAN miteinander vernetzten. Zudem präsentierte Sony einen speziellen 3D-Bildschirm für seine Playstation 3. Dessen Clou: Zwei Spieler sehen von ihren Positionen aus unterschiedliche Bilder des Geschehens. Außerdem entschuldigten sich die Sony-Manager zudem erneut für die Sicherheitsprobleme und den massiven Datendiebstahl im Zusammenhang mit dem PSN-Hack.

Aus "NGP" wird "Vita"

Die bisher unter dem Codenamen NGP geführte Playstation Vita hat einen Touchscreen-Bildschirm mit hoher Auflösung, eine berührungsempfindliche Rückseite und kommt ins Internet nicht nur über WiFi, sondern bei einem Modell auch über eine 3G-Verbindung. Der Bildschirm mit einer Diagonalen von 5 Zoll (12,7 cm) soll dank organischer OLED-Technik besonders leuchtende Farben liefern. Die Auflösung liegt bei beachtlichen 960 x 544 Pixel. Die tragbare Konsole hat zwei Kameras, einen Touchscreen auf der Vorder- und ein Touchpad auf der Rückseite. Zur Spielsteuerung gibt es auch noch zwei knubbelige Joysticks. Vita-Spieler können über das PSN auch gegen Kontrahenten antreten, die die PS3 nutzen. Bei bestimmten Spielen soll es möglich sein, nahtlos zwischen der mobilen und der Heimkonsole hin und her zu wechseln, da die Speicherstände jeweils via PSN im Netz gesichert werden. Außerdem spendiert Sony der Vita eine Funktion namens "Near". Damit kann das Gerät mit anderen Vita-Konsolen in der Nähe Kontakt aufnehmen. Der Preis liegt bei 249 Euro für das WLAN-Modell und 299 Euro für die Variante mit UMTS-Verbindung. Brisant angesichts der Sicherheitsprobleme ist, dass die Vita noch stärker als bisher auf das vernetzte Spielen setzt.

Ziel: Handy-Gamer zurückgewinnen

Von der PSP (Playstation Portable) verkaufte Sony seit dem Marktstart im Frühjahr 2005 mehr als 70 Millionen Geräte. Nun soll die neue Konsole Nutzer von Handy-Spielen zurückgewinnen. Denn der PSP machte zuletzt die Ausbreitung der Smartphones zu schaffen: Viele Kunden daddeln stundenlang an ihren Smartphones herum, während die Spiele dort oft nur einen Bruchteil der üblichen Preise kosten. Auch Konkurrent Nintendo versucht deshalb, auf seiner mobilen Konsole etwas zu bieten, was es auf dem Smartphone nicht gibt, und brachte das Modell 3DS mit dreidimensionalen Bildern auf den Markt.

Action auf dem großen Schlachtfeld

Der für Herbst angekündigte neue Playstation-Monitor - ein 3D-Fernseher von Sony mit offiziellem Playstation-Logo - hat eine für heutige Maßstäbe relativ bescheidene Bildschirmdiagonale von 24 Zoll (knapp 71 cm). Allerdings bekommen zwei Spieler mit Hilfe spezieller Technik bei einer Bildwiederholrate von 60 FPS unterschiedliche 3D-Bilder zu sehen. Bei Tests funktionierte das recht gut. Es habe nur gelegentlich geringe Bildfehler gegeben, urteilten die Experten von "Engadget". Das Gerät bietet darüber hinaus 2.1-Sound, einen Kontrast von 5000:1 bei 176 Grad Betrachtungswinkel, vier Millisekunden Reaktionszeit sowie zwei HDMI-Digtialeingänge. Im Herbst 2011 soll der Fernseher für rund 500 US-Dollar erscheinen. Der Preis soll in den USA bei rund 500 Dollar liegen.

Nur mit speziellen Spielen

Zur Ausstattung gehört das Actionspiel Resistance 3, ein HDMI-Kabel sowie Shutter-Brillen für den 3D-Effekt. Der Preis für eine zusätzliche Brille liegt bei zirka 70 Dollar. Die neue Bild-Technologie wird nur mit speziell dafür programmierten Spielen funktionieren. Welche es sein werden, kündigte Sony bisher an. Um den Verkauf des Geräts zu pushen, hat der Hersteller unter dem Titel "God of War Origins Collection" auf der E3 eine 3D-optimierte Neuauflage der "God of War"-Spiele angekündigt. Auch die Klassiker "Ico" und "Shadow of the Colossus" sollen im September als 3D-Game neu aufgelegt werden.

Weiter Ärger mit Hackern

Unterdessen lassen Computer-Hacker Sony nicht mehr aus dem Visier. Am Montag gab eine Gruppe an, auch noch in das Netzwerk für Spiele-Entwickler eingedrungen zu sein. Zum Beweis veröffentlichten die Hacker von "Lulz Security" einen Quellcode im Internet, der nach ihren Angaben vom Sony Computer Entertainment Developer Network stammt. "Lulz Security" hatte vergangene Woche Sony die nächste Blamage beschert, als die Hacker in die Website der Filmtochter Sony Pictures einbrachen und dort nach eigenen Angaben Zugriff auf eine Million unverschlüsselte Passwörter hatten. Aus "Mangel an Ressourcen" hätten sie aber nur einige zehntausend heruntergeladen und die Informationen zeitweise online veröffentlicht. Am Wochenende stattete "Lulz Security" auch dem Spiele-Spezialisten und Sony-Konkurrenten Nintendo einen Besuch ab, dies blieb aber harmlos. Die Hacker-Gruppe wies nach eigenen Angaben lediglich auf eine Schwachstelle hin, die inzwischen gestopft worden sei. Es seien keine Kundendaten oder Firmeninformationen gestohlen worden, sagte ein Nintendo-Sprecher der BBC. Der Zeitpunkt ist für den Spiele-Konzern dennoch ungünstig: Auf der E3 will Nintendo mehr Details zu dem mit Spannung erwarteten Nachfolger für seine Spielekonsole Wii präsentieren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal