Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

E3: Neue Infos zu Sonys Playstation Vita

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

E3: Neue Infos zu Sonys Playstation Vita

09.06.2011, 10:11 Uhr | jr

E3: Neue Infos zu Sonys Playstation Vita . Kazuo Hirai stellt auf der E3-Spielmesse 2011 die Playstation Vita vor (Quelle: AP/dpa)

Kazuo Hirai stellt auf der E3-Spielmesse 2011 die Playstation Vita vor (Quelle: AP/dpa)

Auf der Spielemesse E3 in Los Angeles hat Hersteller Sony neue Infos zu seiner mobilen Konsole Playstation Vita mitgeteilt. Spätestens nach drei Jahren, sagte Kazuo Hirai, Präsident von Sony Computer Entertainment (SCE), in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters, wolle man beim reinen Hardware-Verkauf schwarze Zahlen schreiben. Trotz der zusätzlichen Smartphones- und Tablet-Konkurrenz rechnet Sony damit, mit der Vita die PSP-Verkaufszahlen (zirka 70 Millionen Geräte bislang) zu übertrumpfen.

Zocken wie's und was beliebt

Außerdem, so war unter der Hand zu hören, wird die Playstation Vita vermutlich ohne Regionalcode-Sperre an den Start gehen. Für deutsche Gamer bedeutet das, dass man auch im Ausland gekaufte Spiele auf seiner hier erstandenen Vita abspielen können wird und nicht darauf warten muss, bis Blockbuster - meist mit erheblicher Verzögerung - deutsch lokalisiert erscheinen. An einer attraktiven Spiele-Versorgung scheint es dem neuen Handheld nicht zu mangeln. Auf der E3 kündigten zahlreiche Dritthersteller wie Namco Bandai ("Ridge Racer"), Ubisoft ("Michael Jackson: The Experience") und Sega ("Virtua Tennis") an, zum Start der Playstation Vita parat zu stehen. Die Tennis-Simulation nutzt bereits die neuen Mehrspieler-Funktionen der Vita aus. Beispielsweise können zwei Spieler in einem "Touch-Duell" gegeneinander antreten oder mit Hilfe der integrierten Kamera ihren Avatar mit dem eigenen Konterfei verzieren.

Offene Fragen

Ein genauer Erscheinungstermin für die Playstation Vita ("Ende 2011") steht bislang ebenso wenig fest wie der offizielle Preis der Mobilkonsole. Wie von den britischen Online-Händlern "Amazon" und "Game" verlautet, sieht man dort die WiFi-Version der Playstation Vita bei 230 Englischen Pfund (zirka 270 Euro), während man für die mit einem Funkmodul ausgestattete 3G-Version der PS Vita um die 280 Pfund (zirka 330 Euro) berappen soll.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal