Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

THQ schließt "Homefront"-Macher und stoppt "Saints Row: Drive-By"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

THQ schließt "Homefront"-Macher und stoppt "Saints Row: Drive-By"

14.06.2011, 09:33 Uhr | vb

THQ schließt "Homefront"-Macher und stoppt "Saints Row: Drive-By". Homefront Ego-Shooter von THQ für PS3, Xbox 360 und PC

Homefront (Bild: THQ)

Der Spiele-Publisher THQ strukturiert seine Studios neu. Wie das Blog "Kotaku" berichtet, hat sich das Unternehmen von Kaos Studios und THQ Warrington getrennt. Erstere waren zuletzt für die Entwicklung von Homefront verantwortlich. Der Ego-Shooter hatte sich trotz durchschnittlicher Wertungen mehr als zwei Millionen Mal verkauft. Geholfen hat das Kaos Studios nicht. Von den Schließungen sind insgesamt mehr als 110 Arbeiter betroffen.

Betriebskosten als Grund angegeben

Weitere Homefront-Games sollten künftig von THQ Montreal produziert werden. Als Grund für die Schließung werden die hohen Betriebskosten von Kaos Studios vermutet, die in New York angesiedelt sind. Angeblich hat THQ den Kaos-Mitarbeitern eine Stelle in Montreal oder andren Studios des Publishers angeboten. Auch außerhalb von New York trennte THQ von einem Entwickler: Die in England angesiedelten Warrington-Studios sind ebenfalls geschlossen: Zuletzt waren hier vor allem Download-Spiele entstanden, etwa "Red Faction: Battlegrounds". Gleichzeitig hat Danny Bilson von THQ bestätigt, dass "Saints Row: Drive By" nicht erscheinen wird und die Arbeiten am Spiel eingestellt wurden. Als Grund gab er an, dass die Kosten für den Xbox Live-Ableger der Gangster-Serie zu hoch geworden seien.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



Anzeige
shopping-portal