Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Gamescom 2011: Mobile- und Online-Gaming sind Trendthemen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gamescom 2011: Mobile- und Online-Gaming sind die Trendthemen

18.08.2011, 11:03 Uhr | vb/ jr

Gamescom 2011: Mobile- und Online-Gaming sind Trendthemen. Actionauf der Gamescom 2011 (Quelle: dpa)

Action auf der Gamescom 2011 (Quelle: dpa)

Waren in den letzten Jahren der PC und die Konsole die wichtigsten Wachstumstreiber der Branche, stehen bei der diesjährigen Auflage der Spielemesse Gamescom mobile und internetbasierte Games hoch im Kurs. Neben Spielen für Smartphones und Tablet-PC wird vor allem der aktuelle Generationswechsel bei den mobilen Spielkonsolen die Messe maßgeblich prägen. Dies teilte der "Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V." (BIU) als ideeller Träger der Messe auf einer Pressekonferenz zur Gamescom in Köln mit. Das Onlinegames-Angebot wird sich erstmals über zwei Hallenbereiche erstrecken. Im Bereich der PC- und Konsolenspiele stehen wieder zahlreiche Deutschland-, Europa- und Weltpremieren auf dem Programm. Darüber hinaus bereitet sich die Branche auf eine neue Konsolengeneration ab 2012 vor, die das Spielerlebnis nachhaltig verändern wird.

Das Jahr der mobilen Spiele

Bei den mobilen Konsolen findet aktuell ein Generationswechsel statt: Zu Beginn des Jahres wurde der Nintendo 3DS erfolgreich im Markt eingeführt. Die Einführung des PSP-Nachfolgers Playstation Vita steht kurz bevor. Beide Plattformen werden auf der Messe einen Vertriebsstandard präsentieren: Den Download von Games auf die jeweilige Plattform. Daneben haben sich innerhalb kürzester Zeit Smartphones und Tablet-PC als neue mobile Spielplattformen etabliert und den Markt um ein neues Games-Segment erweitert. Darauf wird die Spielemesse ebenfalls eingehen.

Deutschland als Drehscheibe wichtiger Trends

Die stärksten Wachstumsimpulse im Markt sind aktuell im Bereich der Online- und Browsergames zu verzeichnen. Mehr als 14,5 Millionen Deutsche nutzen Spielangebote im Internet, entweder Online-Multiplayer von PC- oder Konsolenspielen, Online-Rollenspiele oder Games, die im Browser oder in sozialen Netzwerken gespielt werden. In diesem Wettbewerbsumfeld sieht der BIU-Geschäftsführer Olaf Wolters vor allem die deutsche Games-Branche gut aufgestellt: "Der Online-Markt entwickelt sich sehr schnell, verstärkt spielen deutsche Unternehmen ganz weit vorne mit. Deutschland ist zur Drehscheibe einer der wichtigsten Trends der Spieleindustrie geworden. Das wird sich auch auf der diesjährigen Gamescom widerspiegeln." Ansonsten werden mit der Wii U auch neue Konsolengenerationen vertreten sein, ebenso PC-Games und auch aktuelle Blockbuster. Die Gamescom findet vom 17. bis 21. August in Köln statt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal