Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Patentrechtsstreit: Microsoft wegen Kinect verklagt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Patentrechtsstreit: Microsoft wegen Kinect verklagt

05.07.2011, 09:43 Uhr | ams

Patentrechtsstreit: Microsoft wegen Kinect verklagt. Kinect für Xbox 360 (Quelle: Microsoft)

Kinect für Xbox 360 (Quelle: Microsoft)

Das US-Unternehmen Impulse Technologies sieht durch Microsofts Xbox 360-Bewegungssteuerung Kinect eigene Patente verletzt und hat daher Klage eingereicht. Das berichtet der Wirtschaftsdienst Bloomberg. Nun wird ein Bundesgericht in Wilmington im Bundesstaat Delaware darüber entscheiden, ob Microsoft tatsächlich von Impulse Technologies patentierte Technologien zur Erkennung von Körperbewegungen einsetzt.

Neun Klagen auf einen Streich

Microsoft hat sich zu den Vorwürfen bisher nicht geäußert. Neben dem vor allem für sein Windows-Betriebssystem bekannten Konzern aus Redmond hat Impulse auch gleich acht Hersteller von Kinect-Spielen wegen angeblicher Patentverletzungen verklagt. Sollte das Gericht dem Kläger Recht geben, könnten sowohl Microsoft als auch die Spiele-Hersteller zur Zahlung von Lizenzgebühren an Impulse Technologies für Kinect-Hard- und Software verpflichtet werden.

   

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video



Anzeige
shopping-portal