Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Actionspiel "Resistance 3": Sony führt den Online-Pass ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Resistance 3": Sony führt den Online-Pass ein

07.07.2011, 11:29 Uhr | jr

Actionspiel "Resistance 3": Sony führt den Online-Pass ein. Resistance 3 Ego-Shooter von Sony für die PS3

Resistance 3 (Bild: Sony)

Die Anzeichen verdichten sich, dass Hersteller Sony parallel zu dem für Anfang September vorgesehenen Release seines PS3-exklusiven Ego-Shooters Resistance 3 einen "Online-Pass" einführen wird, der den Zugang zum Playstation Network und zu Multiplayer-Matches über die hauseigenen Spiele-Server reguliert. Ein Packshot des von Insomniac Games betreuten Spiels zeigt jedenfalls einen entsprechenden Hinweis. Damit schließt sich der japanische Spiel-Multi dem branchenweiten Kampf gegen den Gebrauchtspiele-Markt an.

Regulierter Zugang

Laut Sony funktioniert der "PSN-Pass" nur in Ländern mit Zugang zum Playstation Store, der er dort aktiviert werden muss. Bei Publishern wie THQ, Electronic Arts, Codemasters oder Warner die ähnliche Projekte verfolgen, limitiert ein entsprechender Pass, der jeweils dem Originalspiel beiliegt, den Zugang zu Online-Multiplayer-Matches. Dieser lässt sich mit dem Freischalt-Code nur ein einziges Mal aktivieren. Wird das Spiel danach weiterverkauft, muss der Käufer beim Publisher gegen eine Gebühr (meist um die 10 Euro) eine erneute Freischaltung beantragen, wenn er die Online-Funktionalität nutzen will.

Update: Inzwischen hat Sony die Existenz des "PSN Pass" offiziell bestätigt. Der Pass wird nach Angaben von Sony spiele-spezifisch sein und jedem First-Party-Game beiliegen, das über Online-Funktionen verfügt. Das erste damit ausgestattete Spiel soll Resistance 3 im September dieses Jahres sein.

Im Kampf mit den Chimeras

In "Resistance 3" mobilisieren die Widerstand leistenden Menschen ein letztes Aufgebot gegen die Alien-Invasoren. Es ist ein Krieg, der die Menschheit in den Untergang reißen könnte, geführt gegen einen gnadenlosen Feind, dessen Herkunft ein Geheimnis ist. Und das Schlimmste: Die Waffentechnologie der Chimera-Aliens ist derart überlegen, dass ein Sieg der Menschheit äußerst unwahrscheinlich erscheint. Der Spieler steckt mittendrin und kämpft sich - angsterfüllt wie nie zuvor - trotz diverser Verletzungen quer durch die USA.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal