Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Runderneuerung für das Xbox-360-Interface

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neue Benutzeroberfläche für Spielekonsole  

Microsoft erneuert das Xbox 360-Interface

24.08.2011, 11:39 Uhr | Volker Bonacker / jr, t-online.de

Runderneuerung für das Xbox-360-Interface. Xbox 360 Slim Spielekonsole (Bild: Microsoft) (Quelle: Microsoft)

Xbox 360 Slim (Quelle: Microsoft)

Microsoft frischt die Benutzeroberfläche der Xbox 360 auf. Zu Weihnachten soll das neue Dashboard-Update mit dem Arbeitstitel "The Twist" für die Spielkonsole zur Verfügung stehen. Wie üblich wird das Update kostenlos beim Xbox Live-Log-in verteilt. Die wichtigsten Neuerungen sind die Integration der Sprachbefehl-Steuerung via Kinect sowie die verbesserte Navigation durch die verschiedenen Inhalte wie Games, Filme und Musik. Wir konnten auf der Gamescom einen ersten Blick auf das neue Interface und seine Features werfen.

Die Navigation wird horizontal

35 Millionen Menschen nutzen Microsofts Onlinedienst Xbox Live mittlerweile. Die Inhalte sind vielfältig, und das Netzwerk lässt sich zu weit mehr gebrauchen, als nur in Games mit- oder gegeneinander anzutreten. Im Dashboard der Xbox 360-Konsole ist diese Vielfalt bislang noch nicht so ganz angekommen. Die letzte Überarbeitung fand im Mai 2011 statt und brachte eher kleinere Neuheiten mit sich. Im Gegensatz dazu greift Microsoft beim anstehenden Update in die Vollen: Das neue Benutzermenü ähnelt dem der PS3 verblüffend: Navigiert wird in der Horizontalen, nach einem Klick auf den jeweiligen Menüpunkt öffnen sich die Untermenüs.

Steuern über Sprachbefehle

Die Menüs können über die Sprachsteuerungs-Funktion von Kinect mit Hilfe einfacher Sprachbefehle gesteuert werden - und zwar erstmals auch auf Deutsch. Das hat im Rahmen der Präsentation trotz großen Umgebungslärms gut geklappt. Ansonsten lässt sich das Interface natürlich auch mit der üblichen Kinect-Gestensteuerung dirigieren, indem man etwa den Arm von links nach rechts bewegt, um durch die Reiter zu scrollen. Wem das zu anstrengend ist, der kann natürlich auch wie bisher die klassische Controller-Steuerung einsetzen. Ein echtes Novum ist die Suchfunktion der Konsole. Mittels Bing-Unterstützung lassen sich nun verschiedene digitale Inhalte auffinden und laden. Demonstriert wurde das anhand der Eingabe von "Batman" - es tauchen anschließend Comics, DVDs und Games mit dem maskierten Superhelden in der Hauptrolle in der Übersichtsliste auf.

Ab in die Wolke 

Für Gamer besonders interessant ist die neue "Cloud"-Speicherfunktion, die Integration von Social Media-Diensten sowie die "Beacons" genannten Einladungen an Freunde. Was Microsoft alles in der Cloud speichern will, ist noch unklar - bestätigt wurden lediglich Spielstände. Wer also auf einer "befreundeten" Konsole zockt, kann nach dem Update mit Hilfe seines Xbox Live-Gamertags auf die eigenen Spielstände zurückgreifen. Ob auch Games, die digital erworben wurden, dezentral abgelegt werden können, wurde nicht bestätigt. Sicher ist, dass die Xbox 360 nach dem neuen Update verstärkt mit Social Media-Diensten wie Facebook arbeiten wird und auch das Abspielen von Youtube-Clips möglich ist. Mit den "Beacons" kann man zuletzt Freunden eine Notiz zukommen lassen, dass man zu einem bestimmten Zeitpunkt gerne mit ihnen zocken würde - eine Absprache, die vor allem bei Partys mit mehreren Spielern sehr praktisch ist.

Fußball mit Freunden schauen

Zunächst nur in England testet Microsoft das "Live TV"-Party-Feature. Damit ist es möglich, gemeinsame TV-Abende vor der Konsole zu verbringen. Dazu begeben sich die jeweiligen Avatare auf die Dachterrasse eines virtuellen Hochhauses, wo neben Couches ein überdimensional großes TV-Gerät steht, auf dem zum Beispiel eine Partie Fußball übertragen wird. Man kann derartige Events zusammen mit Freunden anschauen und die Avatare beispielsweise auf Knopfdruck jubeln lassen. Ob Gamer tatsächlich diese indirekte Form des TV-Abends dem in der Realität vorziehen werden? Eine gesunde Portion Skepsis ist hier wohl angebracht. Ob, wann und mit welchen Partnern Microsoft den Dienst in Deutschland veröffentlicht, ist noch nicht klar.

Fazit

Fitnesskur für aktuelle Trends: Mit dem neuen Dashboard für die Xbox 360 reagiert Microsoft auf die Flut an digitalen Inhalten, die mittlerweile über Xbox Live erhältlich ist, und strukturiert deren Auffinden neu und komfortabler. Die Integration von Social Networks ist zwar schon in einem vorherigen Update auf die Konsole gekommen, die Funktionen von Facebook können jedoch nur eingeschränkt genutzt werden - was sich nun hoffentlich bessert. Zuletzt zieht man bei Features nach, die die Konkurrenz bereits bietet: Speichern in der Cloud ist seit dem letzten Firmware-Update für die PS3 kein Problem mehr.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal