Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Sony: "PSP light" für jüngeres Publikum gedacht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sony: "PSP light" für jüngeres Publikum gedacht

06.09.2011, 11:12 Uhr | jr /ams

Sony: "PSP light" für jüngeres Publikum gedacht. Sony PSP E1000 Mobile Spielekonsole  (Quelle: Sony)

Sony PSP E1000 (Quelle: Sony)

Mit der auf der Gamescom 2011 vorgestellten neuen PSP-Version, die unter Verzicht auf die WLAN-Funktionalität zum Kampfpreis von 99 Euro erscheinen soll, will Sony vor allem ein jüngeres Publikum ansprechen. Das hat Sony Computer Entertainment Europa-Boss Jim Ryan im Interview mit "MCV" mitgeteilt. Teenager und Kids sind laut Ryan das angestrebte Zielpublikum. Angesichts des günstigen Preis spekuliert Sony auf gute Geschäfte im kommenden Weihnachtgeschäft.

Spiele-Bestückung

Um die PSP E1000 mit Spielen zu bestücken, sieht der Hersteller zwei Wege vor. Zum einen haben Gamer über eine USB-Verbindung mit einem Internet-fähigen PC, auf dem die Software "Media Go" läuft, Zugriff auf die Inhalte des "Playstation Store". Zum anderen verfügt das Gerät auch über ein klassisches UMD-Laufwerk, das man mit Disks für Spiele und Filmen füttern kann. Alle Titel für die älteren Generationen sollen laut Sony auf dem Handheld laufen. Eine Reihe von Klassikern werden unter dem Namen "PSP Essentials" für je rund 10 Euro verfügbar sein.

Vieles bleibt erhalten

Die Bildschirmdiagonale beträgt wie schon bei den PSP-Modellen der 2000er- und 3000er-Generation 4,3 Zoll im 16:9-Format. Das Gehäuse kommt im mattschwarzen Finish daher. Die PSP E1000 ist 34 Gramm schwerer als der 3000er-Vorgänger und kommt in einem in Breite, Höhe und Tiefe 2-3 Millimeter größeren größeren Body daher. Die Sony-typischen Bedienelemente sind alle am gewohnten Platz, so dass sich steuerungstechnisch niemand umgewöhnen muss. Leider verfügt da Gerät nur über einen Mono-Lautsprecher. Erscheinen soll die PSP E1000 im Herbst 2011. Sie wird übrigens auch nach dem Launch der Playstation Vita im Handel bleiben und Sonys Handheld-Portfolio nach unten abrunden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



Anzeige
shopping-portal