Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Nach PSN-Hack: Sony engagiert neuen Sicherheits-Chef

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach PSN-Hack: Sony engagiert neuen Sicherheits-Chef

07.09.2011, 09:55 Uhr | jr / tz

Nach PSN-Hack: Sony engagiert neuen Sicherheits-Chef. Datendiebstahl aus Playstation Network (Bild: imago / Montage: www.t-online.de)

Sony will seine Kunden gegen Datendiebstahl versichern (Bild: imago / Montage: www.t-online.de)

Auf der IFA hatte Sony-Boss Howard Stringer das zurückliegende Halbjahr mit drastischen Worten kommentiert: "Wir sind überflutet, platt gemacht, gehackt und versengt worden", sagte Stringer in Berlin. Doch die Dinge haben sich für den japanischen Elektronikkonzern zum Besseren gewendet: Das gehackte Playstation Network (PSN) hat drei Millionen neue Kunden gewonnen, und die im Preis gesenkte PS3 verkauft sich gut. Um nicht wieder durch Hacker-Angriffe aus der Erfolgsspur getragen zu werden, hat Sony jetzt mit Philip Reitinger einen prominenten neuen Sicherheits-Chef engagiert.

Aus Schaden wird man klug

Reitinger war bisher bei der Heimatschutz-Behörde der USA als Direktor für das "National Cyber Security Center" beschäftigt, kennt sich also mit Cyber-Attacken aller Art aus. Zuvor war er beim Pentagon sowie bei Microsoft auf demselben Tätigkeitsfeld unterwegs. Bei Sony übernimmt Reitinger nun die Aufgabe als oberster Sicherheitsbeauftragter für alle Web-Dienste. Als Senior Vice President berichtet er direkt an Sonys Chef-Juristin Nicole Seligman.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video



Anzeige
shopping-portal