Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"Battlestar Galactica Online": Free-to-Play-MMOG feiert Erfolge

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Battlestar Galactica Online": Free-to-Play-MMOG feiert Erfolge

08.09.2011, 11:36 Uhr | jr / ams

"Battlestar Galactica Online": Free-to-Play-MMOG feiert Erfolge. Battlestar Galactica (Bild: syfy.com)

Mit seinem auf der "Game Developer Conference" (GDC) 2010 in San Francisco vorgestellten MMO-Browserspiel "Battlestar Galactica Online" feiert der Onlinespiele-Anbieter Bigpoint große Erfolge. Seit dem Start im Februar dieses Jahres haben sich mehr als fünf Millionen Teilnehmer für das Free-to-Play-Spiel registriert. Nach Angaben des Herstellers schreiben sich bis zu 25.000 Teilnehmer täglich für das 2011 mit dem "European Games Award" geehrte Spiel ein. Für Mitte des Monats hat Bigpoint jetzt ein Update angekündigt.

Kampf um das Universum

Das Update umfasst nach jetzigem Stand neue Aufklärungsschiffe, ein weiter entwickeltes Schiffsmodell sowie den lange erwarteten "Brimir Class"-Carrier. Das nötige Kleingeld zum Erwerb der Raumschiffe erlangt man entweder durch Erfolge im Spiel selbst oder tauscht reales Geld gegen die "Cubits" genannte Ingame-Währung ein. In dem an die bekannte TV-Serie "Kampfstern Galactica" angelehnten MMOG tragen Spieler aus aller Welt den großen Kampf um die Herrschaft im Universum zwischen den Zylonen und den Menschen aus. Dabei müssen sie sowohl in taktisch geprägten Weltraumschlachten als auch im Zuge Story-basierter Missionen ihren Mann stehen. Dank der leistungsstarken "Unity"Grafikengine verfügt das Spiel über eine zeitgemäße 3D-Optik.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal