Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Spieletest "Die Sims 3 - Einfach tierisch": Garantiert flohfrei!

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test Die Sims - Einfach tierisch | Simulationsspiel | PC, PS3, Xbox 360, 3DS  

Garantiert flohfrei!

24.10.2011, 10:33 Uhr | Medienagentur plassma / jr, Medienagentur plassma

Spieletest "Die Sims 3 - Einfach tierisch": Garantiert flohfrei!. Die Sims 3: Einfach tierisch (Quelle: Electronic Arts)

Die Sims 3: Einfach tierisch (Quelle: Electronic Arts)

Tiere bereichern das Leben ihrer Besitzer. Kein Wunder also, dass Electronic Arts ihnen einen kompletten Ableger der erfolgreichen LebenssimulationDie Sims“ widmet. In der Erweiterung “Die Sims 3: Einfach tierisch“ halten Bello und Mieze auf Xbox 360 und PS3 Einzug ins virtuelle Heim der Pixelbürger. Auf dem PC und dem Mac sind zusätzlich sogar noch Pferde, Vögel, Echsen, Nager und Schlangen mit von der Partie. Und die Viecher bringen so viel frischen Wind ins Game, dass man sich fragt, wie die Sims bisher bloß ohne sie ausgekommen sind.

Sitz, Platz und so weiter

Auf den ersten Blick ist alles wie gewohnt. Im bekannten Editor-Menü bastelt man die eigene Sims-Familie, kleidet sie ein, passt Körperform und Gesicht an. Neuerdings dürfen bei der Familienplanung aber auch Haustiere berücksichtigt werden - und zwar in allen Facetten, Formen und Farben. Hund und Katze stehen in jeweils über 100 Rassen zur Verfügung. Auch eigene Züchtungen können im Spielverlauf erschaffen werden. Wer möchte, kann noch ein paar zusätzliche Euros in exklusivere Rassen wie den Mabari-Kriegshund - bekannt aus der Rollenspiel-ReiheDragon Age“ - investieren. Der Clou an den neuen Hausgenossen: Haustiere werden im Gegensatz zu den Add-ons des Vorgängerspiels “Die Sims 2“ nicht wie ein lebendes Accessoire behandelt, sondern wie eigenständige Persönlichkeiten - und dazu zählen eben auch Eigenarten, Vorlieben, Talente und "berufliche" Karrieren.

Viel geben, viel nehmen

Zwar kann Bello nicht zum Bürgermeister von Simville aufsteigen, aber durchaus als Polizeihund Verbrecher jagen. Und Mieze darf sich beispielsweise als spirituell begabte Friedhofswärterin versuchen, die Geister aufspürt oder - etwas übersteigert - die Weltherrschaft an sich reißt. Hunde können Sammelobjekte aufstöbern oder während der Spaziergänge im Park oder bei Besuchen in der Bibliothek mit ihrer charmanten Ausstrahlung ihrem Sim ein Date besorgen, während man Pferde zum Beispiel zu Renn- oder Springpferden ausbildet. Auch für die menschlichen Sims stehen neue Herausforderungen parat. Gut zum Thema passt beispielsweise die besonders fiese Tierhaar-Allergie. Im eigentlichen Spielverlauf hat der Vierbeiner nahezu die gleichen Bedürfnisse wie der menschliche Sim. Allerdings liegt es in erster Linie an Herrchen und Frauchen, diese zu erfüllen. Gassi gehen, füttern, baden und streicheln nicht vergessen - so sieht ein glückliches Tierleben aus.

Was wir mögen

Endlich mal kein reines Möbel- oder Accessoire-Add-on für die Lebenssimulation! Stattdessen setzt EA auf neue Ideen (wer mag, kann sogar in die Rolle seines Tieres schlüpfen und aus dessen Perspektive die Welt erleben) und nimmt sich mit Anspielungen auf andere, hauseigene Games selbst nicht ganz so ernst. Auf der Xbox 360 gibt es zudem eine gelungene Sprachsteuerung via Kinect. Dass die Tiere über eigene Merkmale verfügen - sie können intelligent, mutig, freundlich, wasserscheu, stolz, verspielt, trotzig, ängstlich oder lebhaft sein - gibt dem Spiel einen ganz eigenen Touch. Je nach Vorliebe kann man die Tiere zu mehr - oder weniger - perfekten Begleitern ausbilden, was in jeder Hinsicht für Belebung sorgt.

Was wir nicht mögen

Grafisch ist “Die Sims 3: Einfach tierisch" kein Meilenstein geworden, und auch die Steuerung auf Konsolen hinkt der am PC in punkto Präzision noch deutlich hinterher, was den Spielspaß an der einen oder anderen Stelle doch etwas einschränkt.

Fazit

Eine herrlich erfrischende Auskopplung mit vielen, neuen Ideen und Möglichkeiten. Allerdings hätte gerade auf den großen Konsolen ein das Hauptspiel voraussetzendes Add-on gereicht. Wer das Sims 3-Original hier schon besitzt, muss für die Standalone-Erweiterung nochmal knapp 55 Euro hinblättern. Da sind die PC-Spieler, sofern sie "Die Sims 3" oder "Die Sims 3 Collector's Edition" installiert haben, mit dem rund 35 Euro teuren reinen Add-on deutlich im Vorteil.

Infos zum Spiel

Titel: Die Sims 3 - Einfach tierisch
Genre: Lebenssimulation
Publisher: Electronic Arts
Hersteller: The Sims Studio
Release-Termin: 20. Oktober 2011
Preis: zirka 35 Euro (PC) / zirka 55 Euro (PS3, Xbox 360) / zirka 45 Euro (Nintendo 3DS)
System: Windows-PC, PS3, Xbox 360, 3DS
USK-Freigabe: Ab 6 Jahren
Wertung: Gut


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Legendäres Jagdflugzeug 
Tüftler baut sich Flugzeug in Garage

In seiner Garage hat der 63-Jährige eine historische Maschine nachgebaut. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal