Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

EA patcht Fußball-Simulation "Fifa 12"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EA patcht Fußball-Simulation "Fifa 12"

20.10.2011, 11:38 Uhr | jr / ams

EA patcht Fußball-Simulation "Fifa 12". Fifa 12 (Bild: EA) (Quelle: Electronic Arts)

Fifa 12 (Bild: EA) (Quelle: Electronic Arts)

Spiele-Publisher Electronic Arts (EA) hat einen Patch für die PC- und Mac-Version von Fifa 12 veröffentlicht. Der sich automatisch beim Start der erfolgreichen Fußball-Simulation installierende Patch behebt unter anderem von den Mitgliedern der Fifa-Community gemeldete Speicher-Probleme mit dem obligatorischen Online-Dienst "Origin". Auch Fehler bei Installations- und Update-Routinen sollen behoben worden sein. Inzwischen hat EA auch für die Konsolenversionen des Spiels Updates fertiggestellt.

Problem behoben

Manche Nutzer wurden dazu gezwungen, vor der eigentlichen Spielinstallation sämtliche Sprachpakete herunterzuladen - immerhin ein Brocken von 3,2 GB. Das Problem wurde nach Angaben von EA in der Zwischenzeit ebenso behoben wie Abstürze und diverse andere Fehler im "Fifa Ultimate Team"-Modus. Hier konnte es passieren, dass man in einem leeren Store keine Buttons mehr drücken konnte. Darüber hinaus wurden Verbindungsprobleme gefixt sowie das Tempo der FUT-Server verbessert, um Transaktionen zu beschleunigen.

Verkaufserfolg

Die Konsolenversionen des Spiels haben sich binnen einer Woche weltweit insgesamt 3,2 Millionen Mal verkauft - eine neue Bestmarke für den Sportspiel-Bereich.Damit ist Fifa 12 zugleich auch das bisher am besten gestartete Spiel der gesamten Fifa-Reihe. Der bisherige Rekordhalter und unmittelbare Vorgänger Fifa 11 schaffte im selben Zeitraum 2,6 Millionen Verkäufe. Außerdem ging im Jahr 2011 noch kein anderes Game in der ersten Verkaufswoche so häufig über die Ladentheken. Die auf Apples "iOS" basierende Mobil-Fassung der Fußball-Simulation läuft bisher ebenfalls sehr erfolgreich: EA spricht von 879.000 Downloads der Spiels für iPhone, iPad und iPod touch weltweit. Die Fifa-Fans haben laut EA bereits mehr als 200 Millionen Minuten online gespielt. Der absolute Spitzenwert sei am 1. Oktober erreicht worden. Hier hätten die Spiele-Server des Publishers zehn Millionen Spielsessions verzeichnet. Davon entfielen auf Fifa 12 satte achtzig Prozent. Hierzulande hat Fifa 12 ebenfalls einen sehr guten Start hingelegt. EAs Fußball-Simulation ist seit dem 29. September 2011 für PC (rund 45 Euro) sowie PS3 und Xbox 360 (je rund 55 Euro) erhältlich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Arbeiter entdecken wahres Ungetüm

Die 400 Kilogramm schwere Anakonda konnte nur tot geborgen werden. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal