Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Spieletest "The Book of Unwritten Tales": Die Vieh Chroniken Adventure für PC

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test The Book of Unwritten Tales: Die Vieh Chroniken | Adventure | PC  

Held Nate und das liebe Vieh

01.11.2011, 14:56 Uhr | Medienagentur plassma (jr / ams), Medienagentur plassma

Spieletest "The Book of Unwritten Tales": Die Vieh Chroniken Adventure für PC. The Book of Unwritten Tales: Die Vieh-Chroniken (Quelle: King Art)

The Book of Unwritten Tales: Die Vieh-Chroniken (Quelle: King Art)

Nicht nur Bücher, auch Spiele haben ihre Schicksale, und manchmal keine guten. Immerhin - nach zwei Jahren Entwicklungszeit und zwei in Konkurs gegangenen Publishern gibt es endlich erfreuliche Neuigkeiten von Nate Bonnet, einem der Charaktere aus dem 2009 erschienen PC-Adventure "The Book of Unwritten Tales". In der jetzt trotz aller Widrigkeiten erschienen Fortsetzung "Die Vieh Chroniken" erzählen die Entwickler von King Art die Vor-Geschichte und damit, wie der Abenteurer Nate und das Vieh sich eigentlich kennengelernt haben. Das Vorgängerspiel sorgte mit derbem Humor, einer wunderschönen Grafik und ausgewogener Rätselkost für Furore - können "Die Vieh Chroniken" die entsprechend hochgesteckten Erwartungen erfüllen?

Schlechter Verlierer

Mit stolzgeschwellter Brust steht Nate Bonnet zu Spielbeginn auf dem Deck seines gerade im Spiel vom Roten Piraten gewonnenen Luftschiffes Mary. Doch er hat zwei große Probleme: Er weiß weder, wie man die Mary steuert, noch wo sich Bug und Heck befinden. Zudem hat der Rote Pirat ihm auch noch die grüne Ork-Kopfgeldjägerin Ma`Zaz auf den Hals gejagt. Zwar kann man sie im ersten Kapitel mit ein paar Tricks und der Hilfe von Mary von Bord werfen, doch das Luftschiff crasht in einer Eislandschaft. Immerhin, die Rätsel im Spiel - zum Beispiel wie man das Schloss an der Luke ins Unterdeck knackt - sind fair. Mit ein wenig Kombinationsarbeit lässt sich das Ganze knacken. Erstmals haben die Entwickler in den "Vieh Chroniken" auch zwei unterschiedliche Schwierigkeitsgrade eingeführt. Neueinsteiger bekommen mehr Informationen als erfahrene Abenteurer geliefert und können so die Aufgaben zügig lösen.

Eine ganze Horde Viecher

Die in den "Vieh Chroniken" erzählte Geschichte strotzt wieder vor Humor und skurrilen Charakteren. So findet sich Nate nach der Bruchlandung in der Gewalt eines Yetis wieder, der eigentlich gar keiner ist und nur ab und zu denkt, ein Yeti zu sein. Schließlich trifft er endlich auch auf das Vieh, das ihm aus der Patsche hilft, und macht mit einer ganzen Horde Viecher Bekanntschaft. Diese stecken mit ihrem Raumschiff fest, weil ein fieser Magier ihnen den Antriebskristall gestohlen hat. Im zweiten Kapitel steuert man das Vieh selbst durch die Geschichte, während man in den letzten drei Abschnitten zwischen beiden Figuren hin und her wechselt und so die Rätsel und Aufgaben löst. Dieser Wechsel der Charaktere ist an einigen Stellen nicht nur vorteilhaft, sondern zwingend notwendig. So versperren zum Beispiel zwei Wächter den Eingang zum vereisten U-Boot, aus dem wir uns noch Utensilien holen müssen. Doch wie kann man sie ablenken? Da wäre einzig der kleine Pinguin. Was, wenn man ihm den Schnaps aus der Flasche gibt? Mit Nate ist das nicht zu machen, aber Vieh hat da weniger Skrupel, schnappt sich den kleinen Frackträger und füllt ihn mit Alkohol ab. Die Ablenkung klappt, Aufgabe gelöst. Weiter geht’s!

Stimmungsvolle Grafik

Grafisch bewegt sich das Adventure auf der Höhe des Vorgängers. Allerdings fallen diesmal auch die Hintergründe wesentlich detaillierter aus. Für eine stimmungsvolle Atmosphäre sorgen neben der Optik auch die kuriosen Charaktere wie die Umweltschützerin Petra, eine erstklassige Vertonung und natürlich wieder die zahlreichen Anspielungen auf Genre-Klassiker wie "Sam & Max" oder "Day of the Tentacle" sowie Film-Blockbuster à la Der Herr der Ringe oder Harry Potter. Im Vieh-Raumschiff stolpert man gar über ein Wrack von Star Wars-Roboter R2D2.

Was uns gefällt

Die Vieh Chroniken machen dort weiter, wo der erfolgreiche Vorgänger aufgehört hat. Mit einer optisch sehenswerten Comic-Grafik, schrillen Figuren, hervorragenden professionellen Synchronsprechern, einer stimmigen, Story, ansprechenden Rätseln und viel, viel schrägem Humor versprühen die Vieh Chroniken ihren besonderen Charme. Ab und zu ertappt man sich dabei, wie man vor seinem Rechner sitzt und herzhaft loslacht. Die Laufwege zwischen den verschiedenen Schauplätzen sind wohltuend kurz, und die "Point & Click"-Steuerung funktioniert gewohnt gut. Das Angebot von zwei Schwierigkeitsgraden sorgt zudem dafür, dass das Adventure sowohl bei Neueinsteigern wie auch Hardcore-Abenteurern gleichermaßen gut ankommt.

Was uns nicht gefällt

Bei einigen Inventar-Zusammenstellungen muss man schon etwas abwegige Gedankengänge beschreiten, und es steht auch immer nur ein Lösungsweg parat. Das Spiel ist auch kürzer als der Vorgänger ausgefallen, und es gibt nur relativ wenige Schauplätze zu erkunden. Aber das ist schon Meckerei auf sehr hohem Niveau.

Fazit

So macht Abenteuer spielen doch richtig Spaß! Ein etwas tollpatschiger Held und sein urkomischer rosafarbiger Zottelfreund sorgen im Zusammenhang mit einer interessanten Geschichte und guten Rätseln für unterhaltsame Stunden. Witzige Dialoge und zahlreiche Anspielungen auf bekannte Computerspiele und Kinofilme sorgen für den wichtigen Schuss Humor. "The Book of Unwritten Tales: Die Vieh Chroniken" sollte in keiner gut sortierten Adventure-Sammlung fehlen.

Titel: The Book of Unwritten Tales: Die Vieh Chroniken
Genre: Adventure
Publisher: Crimson Cow
Hersteller: King Art
Release-Termin: Im Handel
Preis: zirka 25 Euro
System: Windows-PC
USK-Freigabe: Ab 12 Jahren
Wertung: Sehr gut

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
"PussyTerror" 
Carolin Kebekus macht einen auf Melania Trump

Die zukünftige First Lady gibt Einblicke in ihre frühere Arbeit als Nacktmodel. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal