Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Multiplayer-Games: Im Team mehr Spaß haben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Multiplayer-Games: Im Team mehr Spaß haben  

Gemeinsam sind wir stark

09.11.2011, 16:03 Uhr | Medienagentur plassma / jr, ams, Medienagentur plassma

Multiplayer-Games: Im Team mehr Spaß haben . Portal 2 (Quelle: Valve)

Portal 2 (Quelle: Valve)

Gute Spiele für Solisten gibt es zuhauf. Doch nicht jedem macht es Spaß, stets alleine am PC oder an der Konsole zu daddeln. Zum Glück hält der Markt ein großzügiges Angebot von netzwerkbasierten Titeln mit Multiplayer-Modi für zwei oder mehr Spieler bereit. Bei den Gamern kommt das an: Gemeinsam eine Story zu erleben, einem bestimmten Ziel hinterherzujagen, sich kollektiv zu ärgern oder zu freuen, das erhöht den Spielspaß um ein Vielfaches. In unserer Foto-Show stellen wir eine Auswahl der besten Koop-Multiplayer-Games für alle Systeme vor.

Mehr Spaß in allen Genres

Die Spiele-Entwickler lassen sich mittlerweile so einiges einfallen, um ihre Produkte mit starken Multiplayer-Modi abzurunden und so zur Langzeit-Motivation beizutragen. Nahezu in jedem Genre und auf jedem System locken entsprechend ausgestattete Spiele. Ob in Knobel-Shootern wie "Portal 2" (PC, Xbox 360, PS3), Actionkracher à la Borderlands (PC, Xbox 360, PS3), Sport-Simulationen wie Fifa 12 (PC, Xbox 360, PS3), Action-Rollenspielen wie Fable 3 (Xbox 360), Jump'n'Run-Games wie Little Big Planet 2 (PS3) oder Strategie-Hits wie Starcraft 2: Die Möglichkeit, mit anderen Zockern zusammenzuspielen, ist fast schon eine Pflichtfunktion. Selbst auf mobilen Spielegeräten geht der Trend hin zum Teamplay, wie das Geschicklichkeitsspiel "Flight Control" (iPhone/iPad) oder der Tower-Defense-Titel "Dungeon Defenders - First Wave" (iPhone/iPad, Android-Handys) beweisen.

Die Konkurrenz weckt den Ehrgeiz

Was macht nun die Faszination von Multiplayer-Matches aus? Darauf gibt es mehrere Antworten. Bei Strategie- und Aufbauspielen verfolgt man Single- und Multiplayer-Matches eigentlich mehr oder weniger die gleiche Ziele - wer als erster einen bestimmten Punkt oder ein zu erreichendes Niveau realisiert hat, der darf sich den Lorbeerkranz des Siegers aufsetzen. In Action- und Shooter-Games ist es ebenfalls der Wettbewerb, der direkte Leistungsvergleich, der Anreize setzt. Hier gibt es eine Vielzahl kompetitiv geprägter Spielmodi. In "Deathmatch", "Capture the Flag", "King of the Hill", "Last Man Standing", "Search and Destroy", "Rush" und ihren zahlreichen Untervarianten geht es jeweils darum, innerhalb eines speziellen Terrains oder Zeitlimits den Gegner zu dominieren. Der Konkurrenzgedanke steht auch bei Sportspielen im Mittelpunkt, wobei es hier selten nötig ist, den Gegner zu töten: Schneller das Ziel zu erreichen oder im direkten Vergleich zweiter Mannschaften erfolgreicher beim Tore schießen zu sein, reicht in der Regel aus. Bei MMOG-Rollenspielen verschieben sich die Akzente etwas: Während das direkte Duell Spieler gegen Spieler häufig lokal (auf bestimmte Arenen) oder zugangstechnisch beschränkt ist (Matches finden nur auf bestimmten Servern statt), tritt man in der Hauptsache kooperativ gegen KI-Gegner an, die einem der Computer entgegen schickt. Dabei steigt in Instanzen oder abgeschlossenen Bereichen wie Dungeons der Schwierigkeit sukzessive an, so dass man um Erfolge zu erzielen und die gestellten Aufgaben zu lösen, die richtige Strategie wählen muss: Klassische Koop-Action, bei der Story und Atmosphäre als prägendes Spiel-Element eine ähnlich starke Bedeutung haben wie bei Singleplayer-Games.

Fazit

Große Spiele-Produktionen setzen verstärkt auf spannende Koop-Features, die dazu beitragen, dass die Gamer möglichst lange bei der Stange bleiben. Mit Hilfe von Download-Content (DLC) sorgen Entwickler und Publisher dafür, dass Zuspruch und Motivation der Gamer hochgehalten werden. Das Ganze geht mittlerweile sogar soweit, dass sogar bereits erhältliche Titel nachträglich mit Mehrspieler-Boni veredelt werden. So soll zum Shooter-Highlight "Crysis 2" in naher Zukunft eine von vier Hobby-Programmierern erstellte, umsonst erhältliche Koop-Modifikation erscheinen, und auch das Actionspiel "Warhammer 40k: Space Marine" bekommt wenige Wochen nach Veröffentlichung einen Koop-Part per Download nachgereicht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017