Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Ubisoft reduziert Verlust und kündigt neues "Assassin's Creed" an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ubisoft reduziert Verlust und kündigt neues "Assassin's Creed" an

09.11.2011, 11:00 Uhr | vb / jr

Ubisoft reduziert Verlust und kündigt neues "Assassin's Creed" an. Spiele-Publisher Ubisoft (Quelle: Ubisoft)

Spiele-Publisher Ubisoft (Quelle: Ubisoft)

Spiele-Publisher Ubisoft hat im ersten Halbjahr des laufenden Jahres einen Umsatzrückgang zu verbuchen. Im Zeitraum vom 1. April bis 30. September 2011 konnte man 248,5 Millionen Euro umsetzen (ein Minus von 12 Millionen im Vergleich zum Vorjahr). Den Verlust konnte Ubisoft von 89,8 Millionen in 2010 auf 37,1 Millionen im laufenden Jahr reduzieren.

Erfolgreiche Games

Mit dafür verantwortlich waren neben den Tanzspielen die Actionspiele Assassins Creed: Brotherhood und Driver: San Francisco, die sich über Plan verkauften. Voran ging es auch bei Download-und Browsergames wie "From Dust", "Trackmania 2: Canyon" oder Die Siedler Online, bei denen der Publisher einen Zuwachs von 132 Prozent erzielte. Im laufenden Geschäft sollen neben den traditionell starken Musikspielen Top-Marken wie das am 24. November erscheinende "Rayman Origins" oder der aktuelle Assassin's Creed-Ableger Revelations (für das mehr Vorbestellungen vorliegen als für den Vorgänger "Brotherhood") für weiteren Vortrieb sorgen. Inzwischen hat Ubisoft-CEO Yves Guillemot auf einer Investorenkonferenz bestätigt, dass 2012 ein neues, eigenständiges Assassin's Creed-Game geben wird. Dieses Spiel soll die Story, die sich seit dem ersten Teil durch alle Assassin’s Creed-Games zieht, endgültig zum Abschluss bringen. 

Das große Assassinen- Finale

Schließlich ist für das Jahr 2012 laut dem "End oft he World“-Plot, auf dem die gesamte Assassin’s Creed-Saga beruht, der virtuelle Weltuntergang angekündigt. Ob sich diese Prophezeiung bewahrheitet, dürften die Fans der Serie zum pünktlich Weihnachtsgeschäft 2012 erfahren. Denn das ist der wahrscheinlichste Release-Zeitraum, auch wenn sich Guillemot zu diesem Punkt nicht weiter geäußert hat. Dafür verriet er, dass Desmond die Hauptfigur der Assassin’s Creed-Fortsetzung sein wird, da die Handlungsstränge um Ezio und Altair in Revelations beendet werden.

Spielkonsolen dominieren

Der Löwenanteil des Ubisoft-Umsatzes wird auf den Spielkonsolen eingefahren: Microsofts Xbox 360 und Nintendos Wii liegen hier mit jeweils 28 Prozent gleichauf, gefolgt von der PS3 mit 23 Prozent. Der PC als Spieleplattform hält bei sieben Prozent. Die mobilen Konsolen DS und 3DS liegen bei vier respektive zwei Prozent, Sonys PSP schafft gerade mal noch ein Prozent.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal