Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Valve warnt: Steam-Hacker hatten Zugriff auf Kundendaten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Valve warnt: Steam-Hacker hatten Zugriff auf Kundendaten

11.11.2011, 10:28 Uhr | ams / jr

Valve warnt: Steam-Hacker hatten Zugriff auf Kundendaten. Steam-Logo (Quelle: Valve)

Steam-Logo (Quelle: Valve)

Bei einem Hackerangriff auf das Spieleportal "Steam" haben sich die Eindringlinge Zugriff auf Kundendaten mitsamt verschlüsselten Kreditkarteninformationen verschafft, wie der Betreiber Valve in einer Mitteilung bekannt gegeben hat. Bisher ging das Unternehmen davon aus, dass nur die offiziellen Steam-Foren von der Cyber-Attacke betroffen gewesen seien, weswegen diese vorerst abgeschaltet wurden. Valve empfiehlt seinen Kunden, vorsichtshalber ein neues Zugangspasswort einzurichten.

Einbruch in Datenbank

In der Mitteilung erklärt Valve-Boss Gabe Newell, dass das Ausmaß der Attacke möglicherweise weitaus größer ist als zunächst angenommen: "Wir haben herausgefunden, dass Eindringlinge sich Zugang zu den Foren und zu einer Datenbank von Steam verschafft haben. Diese Datenbank enthält die Namen von Nutzern, von mit Hash- und Saltfunktionen versehenen Passwörtern, Informationen über Spielekäufe, E-Mail-Adressen, Rechnungsadressen und verschlüsselte Kreditkarteninformationen."

Kunden zur Vorsicht gemahnt

Hinweise darauf, dass diese persönlichen Daten von den Hackern kopiert worden sind, gibt es laut Newell bisher nicht. Zudem sei die Verschlüsselung der Passwörter und Kreditkarteninformation offenbar nicht geknackt oder umgangen worden. Da die Untersuchungen der Angelegenheit aber noch nicht abgeschlossen seinen, sollten Valve-Kunden vorsichtshalber darauf achten, ob mit ihren Kreditkartendaten Missbrauch betrieben wird. Da bisher noch kein Valve-Kunde einen derartigen Fall gemeldet, sieht das Unternehmen vorerst von Maßnahmen wie dem zwangsweisen Zurücksetzen aller Kundenpasswörter ab.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



Anzeige
shopping-portal