Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Skyrim: Spieletest zum Rollenspiel The Elder Scrolls 5 Skyrim von Bethesda für PC, PS3 und Xbox 360

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test The Elder Scrolls 5: Skyrim | Rollenspiel | PC, PS3, Xbox 360  

Auf den Spuren der Drachen

07.02.2012, 17:04 Uhr | Sabine Vogel ( jr, ams), Richard Löwenstein

Skyrim: Spieletest zum Rollenspiel The Elder Scrolls 5 Skyrim von Bethesda für PC, PS3 und Xbox 360. The Elder Scrolls 5: Skyrim (Quelle: Bethesda)

The Elder Scrolls 5: Skyrim (Quelle: Bethesda)

Dieses Rollenspiel wirkt beziehungsgefährdend - es sei denn, man überzeugt seine bessere Hälfte, ein Probespiel zu wagen. Allerdings droht dann schon wieder Ärger: Man läuft Gefahr, den Controller nicht wieder zurück zu bekommen. Eine Zwickmühle! Aber "The Elder Scrolls 5: Skyrim" für PC, PS3 und Xbox 360 zieht mit seiner herrlich atmosphärischen, gigantischen Spielwelt, einer packend erzählten Geschichte von Drachen, dunklen Mächten und dem Untergang der Welt und unglaublicher Freiheit jeden in seinen Bann. Doch was hat Skyrim, was andere nicht haben? Und was macht es nicht nur zu einem echten Suchtmittel, sondern auch zum heißesten Anwärter auf die Rollenspiel-des-Jahres-Auszeichnung? Unser Test verrät es.

Dem Tod entronnen

Seit Generationen hat keine Seele im Kaiserreich Tamriel jemals mehr einen Drachen erblickt. Die Riesenechsen gelten als ausgestorben. Von ihnen geht keine Gefahr mehr aus. Zumindest ist das der Stand der Dinge, als der namenlose Held aus Bethesdas Rollenspiel-Epos “The Elder Scrolls 5: Skyrim“ gerade wegen angeblicher Kriegsverbrechen in die Festung Helgen verschleppt wird. Sein letztes Stündlein scheint geschlagen zu haben, als sein Kopf bereits auf dem Richtblock ruht und die Axt des Henkers auf seinen Hals zurast, als plötzlich das Undenkbare geschieht: grässliche Schreie ertönen, brennende Trümmer fliegen umher und ein wahrhaftiger, schwarzschuppiger Drache sengt aus der Luft mit seinem Feueratem alles nieder. Wo kommt der her? Aber keine Zeit, darüber nachzudenken: Alles rennt, rettet, flüchtet. Unterwegs sammelt der entronnene Delinquent noch ein rostiges Schild und ein lädiertes Kurzschwert ein - nicht, dass ihm das im Kampf gegen einen Drachen irgendwie nützen würde - und schafft es tatsächlich, dem Tod von der Schippe zu springen. Nun kennt er nur noch ein Ziel: Die Menschen warnen und ihnen von dem berichten, was er mit eigenen Augen gesehen hat. Bis zu den Menschen muss er sich aber erst einmal durchschlagen, und auf dem Weg dorthin lauern viele Gefahren. Das Kampfsystem ist aus den vorigen “The Elder Scrolls“-Ablegern bekannt: Mit handfesten Waffen und Magie taktische Kombinationsangriffe starten, die Deckung nicht vernachlässigen vor allem nicht übermütig werden - dann sind angriffslustige Riesen, Eistrolle Wölfe und Irrlichter kein Problem mehr.

Schneereich

Von der Festung Helgen aus marschiert der Held aus der für Rollenspiele eher ungewöhnlichen Ego-Perspektive durch die schroffe, aber bezaubernde Wildnis der Provinz Himmelsrand - in der englischen Version bekannt als "Skyrim". Überall wachsen Blumen in den herrlichsten Farben, prächtige Bäume ragen gen Himmel, während seltsamer Nebel über den Gewässern dem Ganzen etwas Magisches beschert. Ein wahrlich fantastischer Ort! Nach kurzem Fußmarsch erreicht er das Dorf Flusswald mit seinen idyllischen zehn Häuschen und fleißigen Bürgern. Ein Schmied werkelt an einer Bank, ein Kind spielt mit seinem Hund. Einfach großartig, wie hier das Leben blüht! Nur eine Bewohnerin stiftet Unruhe und brüllt wild umher, sie habe Drachen gesehen. Hat sich die Kunde etwa schon bis hierher verbreitet? Umsichtige Spieler nutzen die Möglichkeit, sich beim örtlichen Händler auszustatten: Der gute Mann bietet unter anderem solide Eisenpanzer, Stahlhandschuhe und Kriegsäxte feil. Zu stolzen Preisen. Vorsicht aber, wer auf die Idee kommt, die Sachen zu stehlen! Noch ehe man sich versieht, ist plötzlich ein Kopfgeld ausgesetzt, und man hat eine ganze Armada an Bewaffneten im Schlepptau, die einem ans Leder wollen. Aber keine Panik, die paar Goldtaler verdienen sich hier in Himmelsrand, wo es immer etwas zu tun gibt, schnell. Hier ein Besorgungsauftrag, da eine Suchmission und dort ein Banditenproblem. Als Belohnung winken meist wertvolle Ausrüstung und Moneten.

Spiele-Videos 
The Elder Scrolls 5: Skyrim

Das nächste Kapitel einer traditionsreichen Rollenspiel-Saga. Zum Video

Was uns gefällt

Unfassbar, wie abwechslungsreich und unglaublich packend dieser Rollenspiel-Koloss inszeniert wird. Und wie viel es neben der ohnehin schon umfangreichen Haupthandlung noch zu tun und zu entdecken gibt. Über 200 Nebenquests und Hunderte von lesbaren Büchern mit spannenden Geschichten aus der Welt Tamriel werden ebenfalls noch angeboten. Fleißige Stufenaufsteiger verbessern insgesamt 19 Fertigkeiten. Ein bombastisches Abenteuer, das selbst beim größten Rollenspiel-Muffel Erkundungslust weckt.

Was uns nicht gefällt

Zwar ist der Held des Spiels nur ein kleiner Mensch, dennoch wirken einige der Gegner schlicht und ergreifend übermächtig. Und das, obwohl sich deren KI stellenweise ganz schön in Grenzen hält. Im Gegensatz zum PC schwächeln die Konsolen-Fassungen für Xbox 360 und PS3 sehr bei den Texturen. Und alles in allem gibt es nicht nur viel zu wenige Puzzles, die auch noch vergleichsweise anspruchslos sind und sich ständig wiederholen.

Fazit

Besser geht’s kaum. Was Bethesda hier mit "Skyrim" abliefert, ist nicht weniger als das Rollenspiel-Supertalent 2011 mit sehr wenigen Schwächen und überragenden Stärken.

Titel: The Elder Scrolls 5 Skyrim
Genre: Rollenspiel
Publisher: Bethesda
Hersteller: Bethesda Games Studio
Release-Termin: Im Handel
Preis: zirka 45 Euro (PC) / zirka 55 Euro (Konsolen-Version)
System: Windows-PC, PS3, Xbox 360
USK-Freigabe: Ab 16 Jahren
Wertung: Sehr gut

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal