Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Battlefield 3: EA von PS3-Spielern in den USA verklagt (Update)

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Battlefield 3": Käufer verklagen EA (Update)

25.11.2011, 14:24 Uhr | vb / jr

Battlefield 3: EA von PS3-Spielern in den USA verklagt (Update). Battlefield 3 (Quelle: EA)

Battlefield 3 (Quelle: EA)

Ein gebrochenes Versprechen und jede Menge Ärger: Electronic Arts sieht sich in den USA einer Sammelklage gegenüber. Stein des Anstoßes: Der Publisher hatte angekündigt, der PS3-Version von Battlefield 3 einen Code zum kostenlosen Herunterladen des Ego-Shooters "Battlefield 1943" beizulegen, und die Offerte nicht nur zu spät, sondern auch unzureichend kommuniziert zurückgezogen. Der Fall geht nun vor Gericht - mit einer ungewöhnlichen Entschädigungsforderung.

Gezielte Kundentäuschung?

Kern der Angelegenheit ist nicht, dass EA das Angebot zurückgezogen hat, sondern dass der Rückzieher erst angekündigt wurde, nachdem die von der Anwaltskanzlei Edelson McGuire vertretenen Kläger den Titel bereits gekauft hatten. Zudem wurde die Neuigkeit lediglich via Twitter verbreitet. Die Klägerseite argumentiert daher, dass es fraglich ist, ob alle Kunden oder Kaufinteressenten die Information erhalten haben. Der Vorwurf an EA lautet, möglicherweise tausende von Kunden getäuscht zu haben. Im Gegensatz zu den üblichen Klageforderungen vor US-Gerichten, die schnell die Millionen-Dollar-Grenze überschreiten, sind die verärgerten Battlefield 3-Käufer jedoch genügsam: Außer dem Download-Code für Battlefield 1943 werden keine Forderungen gestellt.

Update vom 24.11.2011: EA hat mittlerweile eingelenkt und verteilt über die Webseite "1943redemption.battlefield.com" die Gratis-Downloads von Battlefield 1943 für alle PS3-Käufer. In einem Statement spricht der Publisher von einem Missverständnis. Wer seine kostenlose Version des Multiplayer-Shooters holen will, muss lediglich die in den FAQ der Webseite aufgelisteten Schritte beachten. In Europa können PS3-Zocker ab dem 26. November ihre Version herunterladen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal