Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Xbox 360-Nachfolger: Zwei Versionen im Gespräch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Xbox 360-Nachfolger: Zwei Versionen im Gespräch

25.11.2011, 15:48 Uhr | jr

Xbox 360-Nachfolger: Zwei Versionen im Gespräch. Xbox 360 Slim (Quelle: Microsoft)

Xbox 360 Slim (Quelle: Microsoft)

Die Gerüchteküche brodelt munter weiter: Die neueste Variante im allgemeinen Sterndeuten um einen Nachfolger für Microsofts 2005 veröffentlichte Xbox 360 besagt, dass es zwei geben wird. Nach einem Bericht der Branchen-Webseite "Gamesindustry.biz" plant Microsoft, eine preisgünstige "Set-Top-Box"-Version ohne optisches Laufwerk und eine voll ausgestattete Luxus-Spielkonsole für anspruchsvolle Gamer auf den Markt zu bringen. Angeblich soll der Startschuss bereits Mitte 2012 auf der Spielemesse E3 ertönen.

Basis - und Hardcore-Version

Die Basis-Version wird laut "Gamesindustry.biz" auf jedwede preistreibende Luxusausstattung verzichten und als eine Art spielefähige Streaming-Box ihren Platz im Wohnzimmer finden. Das Premium-Modell wird dagegen mit Vollausstattung (schnellerer Prozessor, bessere Grafik, Festplatte und optisches Laufwerk) auftreten und spieltechnisch abwärtskompatibel zu den jetzigen Xbox 360-Games sein. Als Zielgruppe dafür sind technikaffine, finanzkräftige Hardcore-Gamer vorgesehen.

Pachter: Neue Xbox nicht vor 2014

Der Analyst Michael Pachter macht ein ganz anderes Szenario auf. Er erwartet für 2012 lediglich eine Modellpflege für die Xbox 360. Solange die aktuelle Konsole erstklassige Verkaufszahlen aufweist, werde Microsoft zwar den Nachfolger vorbereiten (darauf weisen Stellenausschreibungen des Redmonder Konzerns hin), aber sich nicht das Geschäft durch verfrühte Ankündigungen selbst kaputt machen. Frühestens 2014 rechnet Pachter mit einer neuen Konsolengeneration.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal