Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"The Doctor who cloned me": Der Duke gibt keine Ruhe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"The Doctor Who Cloned Me": Der Duke gibt keine Ruhe

12.12.2011, 12:10 Uhr | jr / ams

"The Doctor who cloned me": Der Duke gibt keine Ruhe. Duke Nukem Forever (Quelle: 2K Games / Gearbox Software)

Duke Nukem Forever (Quelle: 2K Games / Gearbox Software)

Entwickler Gearbox und Publisher Take Two arbeiten weiter unverdrossen daran, den Duke wieder zu einer Marke zu entwickeln. Obwohl dem für PC, PS3 und Xbox 360 erschienenen Ego-Shooter "Duke Nukem Forever" kein durchschlagender Erfolg beschieden war, schicken sie den Vorzeige-Macho und Actionhelden Duke Nukem im zweiten Add-on "The Doctor Who Cloned Me" aufs Neue ins Gefecht. Der Download-Content (DLC) soll ab dem 13. Dezember via Steam beziehungsweise für Konsolenspieler auf Xbox Live und PSN zum Herunterladen bereit stehen und 800 Microsoft-Punkte respektive zirka zehn Euro kosten.

Neue Kampagne und Multiplayer-Maps

"The Doctor Who Cloned Me" erweitert das Grundspiel um eine neue Singleplayer-Kampagne und die vier neue Mehrspieler-Karten "Sky High", "Command", "Drop Zone" und "Biohazard". Die Kampagne spielt in dem allen UFO-Fans bekannten Sperrgebiet Area 51. Hier muss der Duke mit dem verrückten Wissenschaftler Dr. Proton fertig werden. Damit das Ganze auf eine möglichst anspruchsvolle Art und Weise passiert, hat Gearbox neue Gegnertypen und Bosse sowie frische Achievements, Trophäen und interaktive Objekte ins Spiel integriert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video



Anzeige
shopping-portal