Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Spieletest Professor Layton und der Ruf des Phantoms für Nintendo DS

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test Professor Layton und der Ruf des Phantoms | Denkspiel | DS  

Neue Kopfnüsse für unterwegs

16.12.2011, 14:45 Uhr | medienagentur plassma (ams / jr)

Spieletest Professor Layton und der Ruf des Phantoms für Nintendo DS. Professor Layton und der Ruf des Phantoms (Quelle: Level 5)

Professor Layton und der Ruf des Phantoms (Quelle: Level 5)

Drei Mal hat Professor Layton die grauen Zellen von Nintendo DS-Besitzern schon strapaziert. Mit "Professor Layton und der Ruf des Phantoms" liefern die Entwickler von Level 5 zu Weihnachten ein weiteres Mal knifflige Kopfnüsse ab, die es auf höchst vergnügliche Weise zu knacken gilt. Die Handlung ist drei Jahre vor "Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf" angesiedelt. Der Professor lernt hier gerade seinen treuen Helfer Luke kennen. Der Spieler muss sich neben den vielen Denksportaufgaben auch noch mit einem mystischen Widersacher herumschlagen.

Verängstigte Kleinstadt

In der friedlichen Kleinstadt Misthallery setzt ein gespenstisches Phantom die Bürger in Angst und Schrecken. So bittet der Bürgermeister seinen Freund, den Professor, um Hilfe, der auch prompt in den Ort eilt und dort nicht nur zerstörte Häuser und verwirrte Einwohner, sondern auch zahlreiche Rätsel vorfindet. Diesmal wurde dem leicht verwirrten Wissenschaftler die Assistentin Emmy zur Seite gestellt. Wer den Layton-Trickfilm "Die ewige Diva" gesehen hat, konnte sie dort schon kennenlernen.

Abwechslungsreiche Minispiele

Rund 170 brandneue Rätsel bilden den Schwerpunkt des Denkspiels. Der Spielablauf ist wie gewohnt: Je mehr man vor ihnen löst, desto näher kommt man an des Rätsels Lösung - hier das Geheimnis um die Identität und Motive des Phantoms - heran. Da gilt es Geheimbotschaften zu enträtseln, Labyrinth-Rätsel zu lösen oder Puzzles zu entwirren. Für Abwechslung zwischen den Rätselaufgaben sorgen wieder Minispiele, in denen man beispielsweise Schienen verlegen und mit einer Modell-Eisenbahn Stationen anfahren muss. Ein anderes Mal gilt es, Fische durch einen Hindernisparcours zu lotsen und dabei noch Goldmünzen einzusammeln.Immer wieder spielt man dabei wunderbar animierte und gut vertonte Filmsequenzen frei, die Licht in den komplizierten Kriminalfall bringen. Hier erfährt man auch mehr über die wichtigsten Charaktere, denen man bei der Lösung des Falls begegnet.

Bewährtes Gameplay

Spielerisch setzt Level 5 auf bewährte Elemente aus den drei Vorgängern. Der Stylus-Stift ist dabei das wichtigste Hilfsmittel. Ihn setzt man ein, um die Dialoge voranzutreiben. Er wird auch benötigt, um sich von Ort zu Ort zu bewegen oder die Umgebung nach Objekten und Informationen abzusuchen. Mit Glück lassen sich Hinweismünzen finden, die man gegen kleine Tipps eintauschen kann. Ohnehin bekommt man bei jedem großen Rätsel ein mehrstufiges Hilfssystem angeboten. Für die ersten drei Hinweise wird eine Münze fällig, für den Supertipp muss der Spieler sogar zwei Münzen opfern.

Jede Woche Nachschub

Für jedes gelöste Rätsel erhält man die begehrten Pikarat-Punkte. Je schneller man die richtige Antwort parat hat, desto mehr Punkte gibt es; jede falsche Lösung verringert die Punktezahl. Für die Pikarat kann man sich dann im Bonusbereich neue Rätsel von Nintendo herunterladen. Jede Woche gibt es über die WiFi-Connection weitere Rätsel, die sonst nirgendwo im Spiel vorkommen, zum Download. Der Schwierigkeitsgrad der Rätsel steigt im Spielverlauf stetig an, aber sie sind dank vieler Hinweise und der Tipps wie üblich auch immer fair und lösbar.

Was uns gefällt

Das Rätselspiel wartet wieder mit zahlreichen frischen Rätseln auf, die die grauen Zellen zunehmend beanspruchen und ebenso viel Spaß machen wie die Minispiele. Das neue Spiel um Professor Layton ist wie immer wohltuend ruhig angelegt, so dass man nie unter Zeitdruck gerät und sich auf Inhalt und Präsentation konzentrieren kann. Erfolgreiche Spieler erhalten dank des Bonusbereiches und der erspielten Pikarat jede Woche weiteren Rätsel-Nachschub.

Was uns nicht gefällt

So schön die Filmsequenzen auch sind - sobald der Dialog-Teil wieder einsetzt, beginnt die Stylus-Tipperei. Sicherlich liest manch Spieler langsamer als der andere, es wäre aber wünschenswert, wenn die Dialoge automatisch ablaufen oder man wenigstens die Möglichkeit hätte, dies optional einstellen zu können. Schade auch, dass Europäer auf das Bonus-Rollenspiel "London Life" verzichten müssen. Laut Nintendo soll die Übersetzung nicht rechtzeitig fertig geworden sein. Aber auch die englische Ausgabe wäre immer noch besser als keine.

Fazit

Auf zwei Sachen kann man sich mittlerweile am Jahresende verlassen: Den Weihnachtsmann und Professor Layton. Auch wenn es keine großen Neuerungen im Gameplay gibt, kann sich der Spieler auf schön inszenierte und umfangreiche Rätselkost freuen. Wer Spaß an einer hübsch erzählten Geschichte und an knackigen Denkaufgaben hat, der sollte sich auch den neuen Professor Layton zulegen.

Infos zum Spiel

Titel: Professor Layton und der Ruf des Phantoms
Genre: Denkspiel
Publisher: Nintendo
Hersteller: Level 5
Release-Termin: Im Handel
Preis: zirka 40 Euro
System: Nintendo DS
USK-Freigabe: Ohne Altersbeschränkung
Wertung: Sehr gut

 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal