Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Das werden die Spiele-Hits 2012

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Top-Games für PC und Konsole  

Das werden die Spiele-Hits 2012

19.12.2011, 14:49 Uhr | Benedikt Plass-Fleßenkämper ( vb / jr), Medienagentur plassma

Das werden die Spiele-Hits 2012. Die Top-Games 2012 (Quelle: Eidos / Square-Enix / Rockstar Games / Bioware)

Die Top-Games 2012 (Quelle: Eidos / Square-Enix / Rockstar Games / Bioware)

2011 war ein fantastisches Jahr für PC- und Videospieler: Selten hatte man eine derart große Auswahl an Hits, die sich in so ziemlich jedem Genre präsentierten. Die besten Titel des Jahrgangs 2011 finden Sie in unseren Artikeln für Konsolen-  und PC-Gamer. Doch die Spieleindustrie schläft nicht - und hat für 2012 etliche interessante Produkte in petto, auf die man sich schon jetzt freuen darf.

Trend 1: Fortsetzungen bekannter Marken

Der Trend zu Fortsetzungen erfolgreicher Serien hält ungebrochen an. Wie schon 2011 gehen viele Hersteller auch 2012 auf Nummer sicher und verzichten auf innovative Neuentwicklungen. Diese sind zwar vereinzelt auch auszumachen, etwa die Japano-Prügelei "Asura’s Wrath" von Capcom, der Schleich-Shooter "Dishonored" von Bethesda, "The Last Guardian" von Team Ico oder das Online-Browserspiel "Star Trek: Infinite" von Gameforge. Ansonsten tummeln sich auf den Release-Listen aber fast ausschließlich bekannte Namen.

Altbekanntes mit neuem Titel

Rollenspieler freuen sich unter anderem auf die Hack’n’Slay-Hoffnung Diablo 3, das WoW-Add-on "Mists of Pandaria", das Space-Epos Mass Effect 3, das vom deutschem Entwickler Piranha Bytes produzierte Risen 2 oder die Konsolen-Exklusivwerke "Fable: The Journey" und Final Fantasy XIII-2. Auch die Action-Sparte protzt mit allerlei bekannten Nachfolgern. Allen voran muss man die Rockstar-Spiele GTA 5 und Max Payne 3 nennen, die mit Sicherheit wieder Maßstäbe setzen dürften. Nicht minder viel versprechend für Fans gepflegter Ballereien und spannender Action: "Far Cry 3", "Counter-Strike: Global Offensive" oder der dritte Bioshock-Teil "Bioshock Infinite". Die Liste an Fortsetzungen, die 2012 erscheinen, könnte man fast endlos fortsetzen: Rennspiele (Ridge Racer Unbounded), Strategietitel (Starcraft 2), Beat’em-Ups ("Street Fighter X Tekken", "Tekken 7", "Soul Calibur 5") und immer wieder Actionspiele diverser Macharten (The Darkness 2, Borderlands 2, Silent Hill: Downpour) bilden nur die Spitze des Sequel-Eisbergs - von einem noch nicht angekündigten, aber mit Sicherheit zu erwartenden, neuen Call of Duty ganz zu schweigen.

Trend 2: Remakes und Neuauflagen

Weiterhin lässt sich beobachten, dass etliche Publisher populäre und teils ältere Serien zu reanimieren versuchen. So erzählt Tomb Raider die Vorgeschichte der heutigen Lara Croft, und mit "Syndicate" erscheint die Neuauflage des Bullfrog-Klassikers von 1993 im neuen Shooter-Gewand. Möchtegern-Macho Larry Laffer feiert in "Leisure Suit Larry - Box Office Bust" ein hoffentlich unterhaltsames High-Definition-Comeback, zudem geht der deutlich verjüngte Dämonenjäger Dante in "Devil May Cry" auf Monsterhatz, und in "SSX" rasen Sportspieler über die bekanntesten Pisten rund um den Globus. Codemasters wagt hingegen mit "Dirt Showdown" einen Arcade-Ableger der beliebten "Colin McRae Dirt"-Rallye-Reihe, der mit erhöhtem Crash-Faktor die Fans eines "Destruction Derby" ansprechen soll. Die altehrwürdige Strategiereihe "X-Com" erlebt mit der gleichnamigen, wesentlich actionreicheren Neuinterpretation für PC und Xbox 360 ebenso eine Wiedergeburt wie Hideo Kojimas Kultreihe Metal Gear Solid in "Revengeance".

Trend 3: Multiplattform-Entwicklungen

Wie man anhand unserer Aufzählungen fürs Spielejahr 2012 bereits sehen konnte, werden wirkliche Exklusiventwicklungen für nur eine Plattform immer seltener. Abgesehen von den großen PC-Titeln wie Diablo 3 und vereinzelten Konsolenspielen erscheinen die meisten großen Games plattformübergreifend sowohl für Xbox 360 und PS3 als auch den PC. Eine wirkliche Gaming-Leitplattform gibt es also nicht mehr - was für die Spieler den Vorteil hat, dass sie sich "ihr" System ganz nach ihren persönlichen Vorlieben aussuchen können. Fairerweise muss man aber sagen, dass viele der kommenden Hits auf einem leistungsstarken PC mit potenter 3D-Grafikkarte um einiges besser aussehen werden als auf den so langsam in die Jahre kommenden Konsolen. Speziell Ego-Shooter wie Far Cry 3 erreichen auf dem PC eine optische Qualität, die die bald sechs Jahre alten Modelle von Sony und Microsoft selbst bei sauberer Programmierung nicht leisten können. Man darf gespannt sein, wie sich Nintendos neue Konsole Wii U im Bereich Grafikleistung schlagen wird. Aufregende Neuentwicklungen wurden für das kommende Nintendo-Zugpferd allerdings bislang nur in überschaubarer Zahl bekannt gegeben, beispielsweise das Rollenspiel "Dragon Quest X". So werden sich Wii U-Besitzer vor allem mit Fortsetzungen populärer Nintendo-Franchises (Super-Mario), Multiplattform-Entwicklungen oder Portierungen bereits erschienener Titel vergnügen.

Trend 4: Handhelds bleiben attraktiv

Wer gerne unterwegs daddelt, wird 2012 auf hochwertigen Spiele-Nachschub nicht verzichten müssen. Sony veröffentlicht mit der Playstation Vita im Februar 2012 den leistungsstarken Nachfolger der PSP, die neben zahlreichen Umsetzungen beliebter Spiele-Reihen von Fifa bis "Wipeout" auch Vita-only-Games à la Uncharted: Golden Abyss oder "Escape Plan" im Portfolio hat. Auch für den langsam in die Gänge kommenden Nintendo 3DS sind ebenfalls einige interessante Spiele in der Pipeline, darunter namhafte Titel wie Resident Evil: Revelations, "Metal Gear Solid: Snake Eater 3D" oder "Kid Icarus: Uprising", die bis spätestens Ende März 2012 erscheinen sollen. Zudem bekommen 3DS-Besitzer 2012 Spiele wie "Mario Tennis", "Luigi’s Mansion 2" und "Professor Layton 5" serviert. Nicht leer ausgehen werden zudem Gamer, die am liebsten auf Smartphones oder den Apple-Geräten iPhone, iPod Touch und iPad spielen. Auch diese bekommen 2012 wieder etliche interessante Titel spendiert, darunter beispielsweise das Burgen-Belagerungsstrategiespiel "Stronghold" oder die Zweispieler-Zombieschlacht "Zombiaki".

Fazit: Kaum Innovationen, aber viele Top-Titel mit hoher Qualität 

2012 wird wieder ein klasse Spielejahr - wenn auch große Überraschungen oder Innovationen ausbleiben dürften. Die Publisher setzen wie bereits 2011 auf Nummer Sicher und veröffentlichen Nachfolger zu bekannten Franchises oder hauchen mit Neuauflagen und Remakes altbekannten Spiele neues Leben ein. Da sich in den Line-Ups aber etliche potenzielle Kracher befinden und diese mit hoher Qualität und aufwändiger Technik protzen, ist dieser Umstand verschmerzbar. Dennoch wünschen wir uns auch weiterhin mutige Neuentwicklungen abseits der ausgetrampelten Serien-Pfade. Dass dies möglich ist, beweisen frische Projekte wie Asura’s Wrath oder The Last Guardian - es bleibt zu hoffen, dass Spieler den Mut der Macher durch Käufe zu honorieren wissen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal