Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"Star Wars: The Old Republic": Bioware erwägt Mac-Version

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Star Wars: The Old Republic": Bioware erwägt Mac-Version

03.01.2012, 10:00 Uhr | ams / jr

"Star Wars: The Old Republic": Bioware erwägt Mac-Version. Star Wars: The Old Republic Online-Rollenspiel von Bioware für PC (Quelle: Bioware)

Star Wars: The Old Republic (Quelle: Bioware)

Entwickler Bioware würde gerne eine Mac-Portierung seines neuen Online-Rollenspiels Star Wars: The Old Republic veröffentlichen, das bisher nur für PC erhältlich ist. Ray Muzyka, Mitbegründer des Spielestudios, sagte gegenüber dem Online-Spielemagazin "Massively": "Wir wissen, dass viele Mac-Nutzer Bioware-Fans sind. Und wir wissen, dass sie eine wichtige und große Gruppe sind. Und wir wollen diese Gruppe bedienen." Diese Ansicht teilt auch Greg Zeschuk, Muzykas Gründerkollege bei Bioware.

Auch in Deutschland ein Hit

Zeschuk sagte gegenüber Massively, dass SWTOR "noch nicht" unter dem Apple-Betriebssystem Mac OS X spielbar sei. Auch wenn es sich dabei nicht um eine offizielle Ankündigung handelt, werden Biowares Pläne für eine Mac-Version des MMOGs unverhohlen zum Ausdruck gebracht. "Es ist definitiv eine der Sachen, die wir als nächstes Vorhaben. Wir wollen den Launch gut zu Ende bringen und alles stabil am Laufen haben, und dann kümmern wir uns um andere Plattformen, von denen der Mac offenbar eine der ersten ist", sagte Zeschuk weiter. Dass "Star Wars: The Old Republic" ein Erfolg wird, zeichnet sich bereits ab. Weltweit wurden bereits mehrere Millionen Charaktere erstellt, und auch in Deutschland ist das rege Interesse messbar. So wurden hierzulande laut "VGChartz.com" nach dem offiziellen Launch am 20. Dezember 2011 innerhalb von vier Tagen rund 187.000 Exemplare des Spiels verkauft.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



Anzeige
shopping-portal