Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"Assassin’s Creed: Revelations": Ubisoft bestätigt DLC-Termin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Assassin’s Creed: Revelations": Ubisoft bestätigt DLC-Termin

10.01.2012, 12:10 Uhr | jr/ ams

"Assassin’s Creed: Revelations": Ubisoft bestätigt DLC-Termin. Assassin's Creed: Revelations (Quelle: Ubisoft)

Assassin's Creed: Revelations (Quelle: Ubisoft)

Publisher Ubisoft hat den Termin für das "Mediterranean Traveler Map Pack" bekannt gegeben. Der Download-Zusatzinhalt (DLC) für Assassin's Creed: Revelations soll am 24. Januar 2012 für 800 Microsoft-Points via Xbox Live sowie für 9,99 Euro im Playstation Network (PSN) auf den Markt kommen. Zum gleichen Zeitpunkt soll auch eine Umsetzung für PC für knapp zehn Euro angeboten werden.

Nachschub für den Multiplayer-Part

Der DLC erweitert den Mehrspieler-Teil von des Action-Adventures um sechs neue Karten. Unter anderem können die Spieler in die heilige Stadt Jerusalem reisen, den Kaiserpalast-Bereich von Konstantinopel erkunden und das bunte Treiben im Handelsviertel von Dyers verfolgen. Für Fans der Serie hält Ubisoft ein weiteres Goodie bereit: Sie können können ihre Lieblingsmaps aus dem Vorgängerspiel Assassin’s Creed: Brotherhood spielen, die im Pack enthalten sein werden. Damit wird das historische Szenario unteranderem um die Stadt Florenz sowie um das nächtliche, im Zuge des Karnevals aufwendig illuminierte Siena erweitert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video



Anzeige
shopping-portal