Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Mass Effect 3: PC-Version benötigt Origin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Mass Effect 3": Origin wird Pflicht

16.01.2012, 15:10 Uhr | vb / ams

Mass Effect 3: PC-Version benötigt Origin. Mass Effect 3 (Bild: Game Informer / Bioware) (Quelle: Electronic Arts)

Mass Effect 3 (Bild: Game Informer / Bioware) (Quelle: Electronic Arts)

Kein Mass Effect 3 ohne Origin: Wer das am 8. März 2012 erscheinende Rollenspiel für PC kauft, wird um den Online-Service von Electronic Arts nicht herumkommen. Auch Käufer der regulären Handels-Version mit DVD und Handbuch müssen den Dienst installieren. Nach Battlefield 3 wird EA auch Mass Effect 3 nicht auf Steam anbieten. Andere Download-Dienste haben den Titel allerdings im Programm.

"Restriktive Geschäftsbedingungen" kritisiert

Die Gründe für den Origin-Zwang ähneln der Argumentation von EA bei gleichen Entscheidungen in der Vergangenheit. So betonte Pit Traunter vom Mass Effect-Macher Bioware, dass die Politik des Steam-Anbieters Valve bezüglich Download-Inhalten (DLC) mangelhaft sei. Bezüglich Spyware-Gerüchten kontert EA bereits im Vorfeld: "Origin ist keine Spyware und installiert keinerlei Spyware auf den Systemen der Spieler", so Chris Priestly von Bioware. Auch Priestly kritisierte "restriktive Geschäftsbedingungen" bei Steam.

Dauerhafte Onlineverbindung benötigt

Für den Singleplayer-Modus wird es ausreichen, Mass Effect 3 einmalig via Origin zu aktivieren. Wer dem kritisch gegenübersteht, kann auf die PS3- oder Xbox 360-Fassung zurückgreifen. Beide werden ohne Origin-Aktivierung auskommen. Eine Ironie der Geschichte: Mass Effect 2 und Mass Effect sind im Gegensatz zum dritten Teil und trotz weiterer Download-Inhalte bei Steam erhältlich. Das dürfte die Kritik von EA am Online-Service von Valve zumindest fragwürdig machen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal