Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Wii U: Dritthersteller erhalten finale Entwickler-Kits von Nintendo

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wii U: Dritthersteller erhalten finale Entwickler-Kits

23.01.2012, 14:00 Uhr | ams / jr

Wii U: Dritthersteller erhalten finale Entwickler-Kits von Nintendo. Wii U-Tablet von Nintendo (Quelle: Reuters)

Wii U-Tablet von Nintendo (Quelle: Reuters)

Der japanische Videospiele-Hersteller Nintendo hat damit begonnen, die finale Version von Entwickler-Kits seiner kommenden Spielkonsole Wii U an Dritthersteller auszugeben. Dadurch sollen Entwickler bereits jetzt in der Lage sein, Games für die Wii U zu programmieren, die bereits komplett auf die endgültigen Hardware-Spezifikationen des für Ende 2012 angekündigten Gerätes angepasst sind.

Feintuning am Touchscreen-Controller

Wie Nintendo auf der Unterhaltungselektronik-Messe CES gegenüber dem Branchen-Magazin "Industry Gamers" bestätigte, sind schon einige Spielestudios im Besitz der finalen Entwickler-Kits. Stehen somit technische Komponenten wie Prozessor, Grafikchip und Speicherausstattung fest, könnte es beim neuartigen Touchscreen-Controller noch Detailverbesserungen geben. Nach der Einschätzung von Industry Gamers ist es aber auch hier nicht mehr weit bis zur finalen Version, liegt der Controller doch trotz seiner Größe gut in der Hand, und alle Bedienelemente sind ohne strapaziöse Fingerverrenkungen zu erreichen.

Präsentation auf der E3

Einen Verkaufspreis für die Wii U hat Nintendo bisher nicht genannt. Auch über die zum Start der Konsole verfügbaren Games schweigt das Unternehmen bis jetzt. Das dürfte sich spätestens auf der diesjährigen Spielemesse E3 ändern, die Anfang Juni in Los Angeles stattfindet. Hier will Nintendo die finale Version der Wii U der Öffentlichkeit präsentieren. Erstmals wurde das Gerät auf der E3 2011 vorgeführt, allerdings handelte es sich dabei laut Nintendo noch um einen Prototypen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal