Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Resident Evil 6: Capcoms größte Produktion - Debüt-Trailer online

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Resident Evil 6": Capcom verspricht "Dramatic Horror"

26.01.2012, 13:24 Uhr | jr / ams

Resident Evil 6: Capcoms größte Produktion - Debüt-Trailer online. Resident Evil 6 (Quelle: Capcom)

Resident Evil 6 (Quelle: Capcom)

Hersteller Capcom steckt in das vor kurzem angekündigte Resident Evil 6 für PS3 und Xbox 360 den Großteil seiner Ressourcen. Laut Mitteilung von Executive Producer Hiroyuki Kobayashi arbeiten zur Zeit weltweit mehr als 600 Leute an der Entwicklung des neusten Ablegers der renommierten Survival-Horror-Serie. Resident Evil 6 soll eine größere Welt als je zuvor bieten und mit einer Mischung aus Action und Survival-Horror-Elementen - Capcom selbst bezeichnet das als "Dramatic Horror" - für spannende Unterhaltung sorgen. Das Spiel wird nach jetzigem Stand der Dinge am 20. November 2012 erscheinen.

Kampf gegen Bioterror

In Resident Evil 6 kehrt der Spieler zurück nach Raccoon City, der Stadt, in der mit Teil eins und zwei der Reihe alles begann. Der US-Präsident will zehn Jahre nach den Vorfällen in der Horror-Stadt die Wahrheit ans Licht bringen und schickt den Spieler ein weiteres Mal auf ein schauderhaftes Abenteuer. Alleine unterwegs wird man jedoch nicht sein: Capcom stellt den Spielern den Überlebenden Leon S. Kennedy zur Seite, einen persönlichen Freund des Präsidenten. Parallel zu den Ereignissen in Raccoon City ist Chris Redfield - für Kenner der Serie wahrlich kein Unbekannter - in China mit der "Bioterrorism Security Assessment Alliance" unterwegs, wo er in einen Angriff von Bioterroristen gerät. Es scheint, das kein Land der Welt gegen deren Attacken gefeit ist.

Die Welt ist die Bühne

Laut Mitteilung von Capcom werden sowohl Leon als auch Chris spielbar sein. Beide Helden werden genug zu tun bekommen, denn die Schauplätze von "Resident Evil 6" sind über die gesamte Welt verteilt, und die Handlungsstränge sollen über kurz oder lang miteinander verwoben werden. Angeblich gesellt sich mit Ada Wong noch eine dritte Figur hinzu, deren Erlebnisse ebenfalls spielbar sind. Neben dem Singleplayer-Modus gibt es wie schon im Vorgänger auch eine Option auf kooperatives Miteinander. Passend zur Ankündigung finden sich ein Trailer und als virale Werbemaßnahm die Webseite "nohopeleft.com" im Netz, die zahlreiche Informationshäppchen parat hält.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal