Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Command & Conquer: Strategie-Klassiker als kostenloses Browsergame

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Command & Conquer: Strategie-Klassiker als Browsergame

31.01.2012, 15:05 Uhr | jr / ams

Command & Conquer: Strategie-Klassiker als kostenloses Browsergame. Command & Conquer: Der Tiberiumkonflikt (Quelle: Aditya Ravi Shankar / Electronic Arts)

Command & Conquer: Der Tiberiumkonflikt (Quelle: Aditya Ravi Shankar / Electronic Arts)

Dass das 1995 erschienene "Command & Conquer: Der Tiberiumkonflikt" dem Echtzeitstrategie-Genre zum Durchbruch verholfen hat, da sind sich die Spiele-Historiker einig. Ressourcen sammeln, Basis bauen, Einheiten ausbilden und in die Schlacht ziehen - das sind die vier spielerischen Grundpfeiler, auf denen noch heute die meisten Strategie-Games errichtet werden. Und wie zeitlos dieses Spielprinzip tatsächlich ist, zeigt der Hobby-Programmierer Aditya Ravi Shankar, indem er das erste "Command & Conquer" als kostenloses Browsergame wiederauferstehen lässt.

Beeindruckendes Ein-Mann-Projekt

Mit HTML5 und Javascript setzte Shankar bei seinem Command & Conquer-Nachbau auf modernste Web-Programmierwerkzeuge. Das Ergebnis ist ein manchmal noch etwas ruckelig laufendes Spiel, das grafisch dem Original aber bereits zum Verwechseln ähnlich sieht. Letzteres verwundert nicht, bediente sich Shankar doch der original Grafik- und Sounddateien. Der Programmierer will das Spiel kontinuierlich verbessern und sucht dafür auch noch nach Mitstreitern. Dadurch soll die Browser-Version von C&C flotter laufen und auch einen größeren Umfang bieten. Bbisher ist nur der Anfang der Einzelspieler-Kampagne spielbar. In jedem Fall will Shankar das Game auch in Zukunft kostenlos anbieten - ansonsten wären Streitigkeiten mit dem Rechteinhaber Electronic Arts auch vorprogrammiert. Spenden für die Serverkosten nimmt Shankar aber trotzdem gerne entgegen, schließlich läuft das Spiel auf seiner eigenen Homepage.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal