Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Spiele-Gigant EA: Verluste im Weihnachtsquartal

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spiele-Gigant EA: Verluste im Weihnachtsquartal

02.02.2012, 10:58 Uhr | ams / jr

Spiele-Gigant EA: Verluste im Weihnachtsquartal. Logo des Publishers EA (Quelle: EA)

Logo des Publishers EA (Quelle: EA)

Der Spiele-Publisher Electronic Arts (EA) hat seine Ergebnisse für das dritte Kalenderquartal 2011 veröffentlicht. Demnach machte das Unternehmen zwischen 1. Oktober und 31. Dezember 2011 insgesamt 1,061 Milliarden US-Dollar Umsatz (Vorjahr: 1,053 Milliarden). Von der Gewinnzone ist EA nach wie vor weit entfernt.

Tiefrot bleibt bestimmende Farbe

Der Verlust betrug laut EA 205 Millionen US-Dollar und liegt damit immerhin deutlich unter den 322 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Die größten Umsatzbringer waren Battlefield 3 und Fifa 12, die sich bisher jeweils über 10 Millionen Mal verkauften. Außerdem äußerte sich EA sehr zufrieden über den erfolgreichen Start des MMOG Star Wars: The Old Republic. Zudem ist das Unternehmen nach eigenen Angaben der erfolgreichste Spiele-Publisher im Apple App Store. Mit der Entwicklung des eigenen Downloadshops Origin sieht sich EA auch auf der Erfolgsspur. So haben sich bis jetzt 9,3 Millionen Kunden registriert und für einen Umsatz von über 100 Millionen Dollar gesorgt.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video



Anzeige
shopping-portal