Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Attackiert Apple jetzt die Spielkonsolen-Hersteller?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Attackiert Apple jetzt die Spielkonsolen-Hersteller?

13.03.2012, 10:03 Uhr | jr / vb

Attackiert Apple jetzt die Spielkonsolen-Hersteller?. Apple Game Center (Quelle: Apple)

Apple Game Center (Quelle: Apple)

Im Smartphone- und Tablet PC-Bereich hat Apple mit seinen iOS-basierten Geräten iPhone und iPad im Zusammenspiel mit dem gut bestückten Games-Bereich im iTunes-Store bereits Zeichen gesetzt und den bisherigen Mobile Games-Platzhirschen Sony und Nintendo kräftig am Zeug geflickt. Jetzt hat hat Epics Vizepräsident Mark Rein auf der "Game Developers Conference 2012 (GDC)" in San Francisco die Sorge der Spiele-Publisher artikuliert, dass auch im Bereich der großen Spielkonsolen die Dinge in Bewegung kommen könnten.

Rasante technische Entwicklung

Viele Spieler würden befürchten, so Rein, dass das rasante Innovationstempo dazu führen könnte, dass die Konsolen der nächsten Generation technisch abgehängt würden. Apple könne dann an den etablierten Größen vorbeiziehen und selbst den Games-Markt als lohnendes Ziel identifizieren. "Wir pushen die Konsolenhersteller jeden Tag, denn wenn sie sich nicht anstrengen, wird Apple sie überholen”, sagte Rein. Das Innovationstempo in der Branche hat angesichts der hohen Entwicklungs- und Produktionskosten in der Tat nachgelassen. Daher wird der Lebenszyklus von Konsolen wie der Xbox 360 und der PS3 so lange wie möglich ausgedehnt. Nur Nintendo will mit der Wii U und ihrem Tablet-Controller in absehbarer Zeit neue Akzente setzen. Während früher im Fünf-Jahres-Rhythmus neue Konsolengenerationen erschienen, packen die Hersteller jetzt zwei bis drei Jahre mehr drauf und versuchen mit kleineren Revisionen über die Runden zu kommen. Sony sieht für die PS3 offiziell gar einen Zehn-Jahres-Zyklus in Betracht.

iPad als Gaming-Plattform

Betrachtet man das neu vorgestellte iPad mit 1 GB RAM, seinem über HD-Qualität hinausgehenden Retina-Display, dem A5X-Prozessor samt Quad-Core-Grafik und addiert dazu das auf 1080p-Streaming hochgerüstete, via Airplay ansprechbare Apple-TV, dann ist der Weg, vollwertige Konsolen-Games auf den heimischen LED-HD-TV zu bringen, für Apple in der Tat nicht mehr weit. Das einzige, was dann noch fehlt, ist laut Epic Games-Präsident Mike Caps ein Bluetooth-Controller für das iPad.

Interessante Zielgruppe

Da das Tablet-PC-Geschäft von Apple von einem Rekordquartal zum anderen eilt und hier eine Kundenschicht unterwegs ist, der es an Kleingeld nicht mangelt, ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis der ökonomische Anreiz für die Entwickler groß genug ist, ihre Top-Games auf das iPad zu bringen. Möglicherweise nutzt Apple auch das für 2012 prognostizierte Apple-TV-Gerät, um im Gaming-Bereich neue Akzente zu setzen. Hersteller wie EA beobachten die Vorgänge jedenfalls mit Argusaugen: "Wenn das iPad ähnlich viel Prozessor-Power hat wie eine Xbox 360 und mit einem TV-Gerät verbunden wird, dann ist das für uns keine große Sache: Wir packen das Spiel dann auf das iPad und lassen es auf dem Fernseher anzeigen", sagte EA-Präsident Frank Gibeau.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017