Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

First Look auf das Actionspiel Transformers - Untergang von Cybertron für PS3 und Xbox 360

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

First Look Transformers - Untergang von Cybertron | Actionspiel | PS3, Xbox 360  

Kein Fall ohne Knall

16.03.2012, 10:29 Uhr | Volker Bonacker / jr

First Look auf das Actionspiel Transformers - Untergang von Cybertron für PS3 und Xbox 360. Transformers - Untergang von Cybertron (Quelle: Activision)

Transformers: Fall of Cybertron (Quelle: Activision)

Punktgenau zur Ankündigung eines vierten Transformers-Filmes unter der Regie von Michael Bay läutet Activision das Finale im Kampf zwischen Autobots und Decepticons ein. Ehe in der dunkelsten Stunde der beiden Erzfeinde der Exodus vom Heimatplaneten Cybertron folgt, kommt's aber noch mal zur effektreichen Materialschlacht. Wir konnten einen ersten Blick auf das Actionspiel "Fall of Cybertron" werfen, das in diesem Herbst für PS3 und Xbox 360 erscheinen soll.

Ein Transformers für alle

Film und Videospiel verhalten sich oftmals spiegelbildlich zueinander: Im Vergleich zum Vorgänger darf‘s gerne noch ein wenig mehr, noch größer sein. Allerdings möchte man dabei - schließlich soll niemand vergrault werden - im Kern der Serie treu bleibend. So funktioniert auch das neue Transformers-Game: Die Kritik der Spieler, etwa über zu repetitives Gameplay, ist am Entwickler High Moon Studios zwar nicht vorbeigegangen, eine Revolution im Universum der Verwandel-Roboter steht deshalb aber noch lange nicht ins Haus. Man wolle in Sachen Spielmechanik ein Produkt liefern, dass auch Spieler, die mit den Transformers bislang nicht zu tun hatten, begeistern kann, heißt es von Seiten der Entwickler. Inspiration holt man sich dafür beim Comic-Vorbild, dessen Geschichte hier erstmals in Videospielform präsentiert wird.

Vom Auto zum Kampfroboter

Somit dreht sich - der Name verrät es bereits - alles um den Untergang von Cybertron. Im Auftrag beider Parteien - also sowohl der Autobots als auch der Decepticons - unterwegs erleben Spieler den Fall des Heimatplaneten mit, ehe sich die Maschinenwesen auf den Weg gen Erde machen, um sich dort eine neue Arena für ihre Zwistigkeiten zu suchen. Zur Sache geht es sowohl auf dem Boden als auch in der Luft, schließlich stehen die Helden der Serie für wandelbare Action. Ein Knopfdruck genügt, und aus einem eben noch mit Raketen bestückten Auto wird ein haushoher Kampfroboter. Individuelle Spezialfähigkeiten der Mechs sind bekannt und auch im neuen Ableger so unverzichtbar wie eh und je.

Robo-Saurier und die Giganto-Mechs

Interessanter sind dagegen die Feinheiten, an denen die Macher geschraubt haben: Dazu gehört etwa die Spezialeinheit "Metroplex", die der Autobots-Anführer Optimus Prime kontrollieren kann. Der hochhaushohe Über-Roboter zerlegt aus der Distanz und auf Befehl alles, was nach gegnerischer Abwehr aussieht. Das bringt Taktik ins Spiel, etwa wenn man strategisch geschickt planen muss, wo Metroplex eingesetzt wird. Wer's dagegen lieber Prügelspiel-ähnlich angeht, wird in Grimlock den passenden Partner finden: Statt mit Schusswaffen kommt der Autobot mit Schild und mächtigem Schwert daher. Brachial ist aber auch das Alter-Ego, in das er sich verwandeln kann: Auf Befehl nimmt Grimlock die Gestalt eines Roboter-T-Rex an, der zwar ebenfalls nur Nahkampfattacken beherrscht, die aber mit verheerender Effektivität.

Aufrüstprogramm 

Abseits verschiedener Spielmechaniken, die im Verlauf der Missionen für Abwechslung sorgen sollen, kündigen High Moon Studios auch eine gute Story rund um den letzten Krieg an. Zumindest an Personalisierungsmöglichkeiten dürfte kein Mangel herrschen: Gegen Spielwährung lässt sich das eigene Arsenal aufrüsten und damit noch effektiver machen. Investiert man den einen oder anderen Betrag in die Effektivität und Durchschlagskraft der ohnehin schon mächtigen Lightning-Gun, wird aus dem Gerät ein wahres Monstrum. Zu einfach soll's dennoch nicht werden, denn auch die gegnerische Seite rüstet auf: Wenn der Autobot Cliffjumper in unsichtbarer Form durch die Level schleicht, scannen die Feinde systematisch die Gegend nach ihm ab. Stealth-Action Kollege Solid Snake lässt schön grüßen!

Was wir mögen

"Transformers - Fall of Cybertron" bietet eine gesunde Portion Varianz in Sachen Gameplay. Dank der einzigartigen Spezialfähigkeiten jeder Einheit ist für Abwechslung gesorgt. Statt stupidem Geballer bekommt man hier einen 3rd-Person-Shooter mit Prügelspiel-Elementen, dessen Gefechte auch mal in der Luft ausgetragen werden und der selbst vor Stealth-Einlagen nicht Halt macht. Und die Autobots und Decepticons sehen denk detaillierter Modellierung besser aus denn je zuvor.

Was wir nicht mögen

Optisch kennt man den Transformers-Look allmählich aber auch gut genug. Ein wenig Tapetenwechsel ist folglich wünschenswert. Das gilt auch für den Mehrspieler-Modus: Ob der mehr drauf hat als die angekündigten extrem umfangreichen Individualisierungs-Optionen muss sich erst noch zeigen.

Fazit

Die Transformers treten zum letzten Gefecht an: Fans der Comics und Filme steht ein heißer Herbst bevor, an dessen Ende die Heimat der lieb gewonnen Roboter zwar in Schutt und Asche liegt - aber so lange das so effektreich abgeht, sei's drum.

Titel: Transformers - Untergang von Cybertron
Genre: Action
Publisher: Activision
Hersteller: High Moon Studios
Release: Herbst 2012
Preis: Noch nicht bekannt
System: PS3, Xbox 360
USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
Eindruck: Gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal