Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Dragon Age: Dritter Teil des Action-Rollenspiels bahnt sich an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dragon Age: Alle guten Dinge sind drei

20.03.2012, 12:42 Uhr | jr / ams

Dragon Age: Dritter Teil des Action-Rollenspiels bahnt sich an. Dragon Age 2 (Quelle: Bioware)

Dragon Age 2 (Quelle: Bioware)

Wer als Spieler des Action-Rollenspiels "Dragon Age 2" auf weiteren Nachschub gehofft hat, der sieht erst einmal in die Röhre. Hersteller Bioware hat mitgeteilt, dass die Arbeiten am Add-on "Exalted March" eingestellt wurden. Laut Executive Producer Mark Darrah hätten sich andere Möglichkeiten aufgetan, über die man intensiv nachdenke.

Neue Aufgaben für das Team

Das für Dragon Age 2 zuständige Team sei daher auf die "nächste Phase von Dragon Age" angesetzt worden, ließ Darrah im offiziellen Bioware-Forum verlauten. Man habe im zurückliegenden Jahr viel Zeit damit verbracht, im Archiv zu stöbern, um sich dort Inspiration aus älteren Produktionen zu holen, und über Möglichkeiten der technisch zeitgemäßen Umsetzung nachgedacht. Darüber hinaus bezeichnete Darrah das Feedback und die Vorschläge der Fans als eine wichtige Quelle für die Entwickler. Hier zeichnete sich übrigens eine eindeutige Tendenz ab: Viele Dragon Ager der ersten Stunde regten an, sich mit der Reihe in Zukunft wieder mehr am Gameplay des ersten Teils zu orientieren und die in Dragon Age 2 aus dem Ruder gelaufene Experimentlust zurückzufahren.

Die Spieler mit ins Boot holen

Generell sollen die Spieler bei der Fortentwicklung der Reihe eine bedeutende Rolle übernehmen. Bioware möchte ihre Expertise über alle Kanäle - via Social Network oder live vor Ort auf Treffen und Spiele-Messen - anzapfen. Nimmt man das alles zusammen, stehen die Anzeichen wohl recht gut, dass das "Dragon Age 3"-Projekt in absehbarer Zeit konkreter wird. Zeit dafür wäre es: Das aktuelle Dragon Age 2 ist seit dem 8. März 2011 für PC, PS3 und Xbox 360 erhältlich. Die USK hat dem Spiel eine Altersfreigabe "Ab 18 Jahren" erteilt.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal