Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Fitgespielt: Was Fitness-Games wirklich taugen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Magazin: Was Fitness-Games wirklich taugen  

Fitgespielt: Der Wii-Fit-Effekt

20.03.2012, 15:53 Uhr | Sabine Schischka (jr / ams), Richard Löwenstein

Fitgespielt: Was Fitness-Games wirklich taugen. Fitgespielt (Quelle: Nintendo)

Fitgespielt (Quelle: Nintendo)

Fitness-Studios und voluminöse Heimtrainer sind längst nicht mehr der allein selig machende Weg zu einer guten Kondition und Konstitution. Wer sich heutzutage fit halten will, ist gerne mobil und setzt auf modernste Technik wie GPS-Tracker und Pulsmessgeräte. Längst sind daher auch Spielkonsolen und Smartphones treue Begleiter bei sportlichen Aktivitäten aller Art geworden. Ihr Vorteil: Sie sorgen nicht nur dafür, dass der Schweiß in Strömen fließt, sondern verknüpfen das Auspowern auch noch mit einer gehörigen Portion Spaß. Und wer den beim Sport hat, bleibt bekanntlich länger bei der Sache. Doch wie effektiv sind die virtuellen Personal Trainer fürs Wohnzimmer wirklich?

Spielend fit

Sogenannte "Fitness-Games" sind ein noch sehr junges Videospiel-Genre. Den Anfang machte im Jahr 2008 Hersteller Nintendo, der für seine Heimkonsole Wii den Fitness-Trainer "Wii Fit" auf den Markt brachte. Der Clou: Ein Balance Board genanntes Zusatzgerät, ähnlich einer Waage, das Gewicht und Schritte misst und bei den Übungen unter anderem als Stepper fungiert. So werden Trainings-Ergebnisse über lange Zeit akkurat gemessen und ausgewertet. Schnell entwickelte sich "Wii Fit" insbesondere bei Frauen zum absoluten Kassenschlager, sein Nachfolger "Wii Fit Plus" schaffte ähnliche Verkaufsrekorde. Und mittlerweile werben sogar echte Sport-Ikonen wie Steffi Graf für den virtuellen Heimtrainer, die sich angeblich nur noch auf diese Weise fit und gesund halten. Na ja.

Sportliche Vielfalt

Doch der Erfolg gibt Nintendo Recht: nach Wii Fit zogen so ziemlich alle anderen Konsolen-Hersteller und auch App-Entwickler für Smartphones nach. Sony scheucht seine PS3-Spieler mit der Bewegungssteuerung Playstation Move und Games wie "EA Sports Active 2" und "Move Fitness" vom Sofa. Microsoft verzichtet mit der Sensorleiste Kinect sogar ganz auf Controller in den Händen und schickt Gamer in "Your Shape" ins virtuelle Bootcamp. Wer mag, kann auch auf handliche Schrittzähler und Kalorienauswerter auf dem Smartphone zurückgreifen, die beispielsweise Jogger beim Training unterstützen. Auch heute, knapp vier Jahre nach dem großen Heim-Fitness-Boom, führen Games wie "Zumba Fitness" die Amazon-Verkaufscharts der Wii-Spiele an. Kein Wunder, ist die Trainings-Software im Vergleich zu Fitnessstudios doch ein Schnäppchen. “Your Shape“ gibt’s etwa schon für einmalig 27 Euro. In der günstigsten Fitness-Studio-Kette in Deutschland zahlt man ein Jahr lang monatlich zirka 17 Euro.

Wirklich wirksam?

Aber was ist wirklich dran am Wii-Fit-Effekt? Halten die Schweißtreiber, was sie versprechen und sorgen wirklich auf Dauer für eine gesündere Lebensweise, mehr Kondition und eine bessere Figur? Sportwissenschaftlerin Dr. Katrin Korsten von der Universität Freiburg freut der neue Fitness-Trend. Sie weiß aber auch, dass nur regelmäßiges Training an den Konsolen am Ende wirklich zum Erfolg führen kann. Im Rahmen einer Studie verglich sie das medizinische "Sensomotorische Training" (SMT), das insbesondere zur Muskelstabilisierung nach Unfällen angewendet wird, mit den Balance-Spielen von "Wii Fit". Ihr Ergebnis ist erfreulich für Konsolen-Sportler: "Das Training mit dem Balance Board ist eine Art leicht dosiertes SMT." Wer also regelmäßig trainiert, verbessert auf Dauer tatsächlich Ausdauer und Gleichgewicht.

Rundum-Betreuung

Mittlerweile werben die meisten ernst zu nehmenden Fitness-Games vor allem mit Authentizität. "Wii Fit" rühmt sich damit, die Übungen mit einem Sportexperten der Organisation "National Exercise & Sports Trainers Association" (Nesta) entwickelt zu haben, und an "EA Sports Active" werkelte der Sportmediziner Bob Greene mit. Sogar der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) zertifizierte das Heimtraining. Gut so, denn gerade, wenn beim virtuellen Training Haltungsfehler gemacht werden, sind die Übungen oft eher schädlich als nützlich - zumal hier natürlich das korrigierende Feedback eines ausgebildeten Trainers fehlt. Gleiches gilt für zahlreiche virtuelle Fitness- und Ernährungsberater wie zum Beispiel den "Personal Coach DS" für Nintendos Handheld DS. Dessen Ernährungsprogramm stammt immerhin von den klugen Köpfen der Sporthochschule Köln.

Fazit

Wer sich wirklich dahinterklemmt, kann mit Fitness-Games tatsächlich einiges bewegen. Regelmäßig genutzt lassen sich Ausdauer, Muskelaufbau und Figur verbessern - und dabei sparen die Konsolen-Sportler sich nicht nur dem Weg zum Fitnessstudio, sondern auch viel Geld. Vorsicht ist allerdings bei Vorerkrankungen und Knochenproblemen geboten. Nicht beschwerdefreie Sportler sollten sich nach wie vor besser vorher ärztlich beraten lassen und nach dessen O. K. auf einen Ertüchtigungs-Experten aus Fleisch und Blut setzen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal